Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Premiere: Mittelalterspektakel im Schloss Colditz
Region Grimma Premiere: Mittelalterspektakel im Schloss Colditz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 19.05.2015
Sieht nur gefährlich aus: Über Pfingsten sind Schaukämpfe auf den Colditzer Schlosshöfen zu erleben. Quelle: Agentur
Anzeige
Colditz

Organisator ist das Projektzentrum Veranstaltungsmanagement aus Dresden. Das Unternehmen organisiert seit über 20 Jahren solche Feste, Geschäftsführer Thomas Szymkowiak freut sich riesig auf die Premiere hoch über der Zwickauer Mulde. "Wir haben schon fünf oder sechs Jahre mit so einer Veranstaltung im Colditzer Schloss geliebäugelt. Doch die Bauarbeiten auf den Schlosshöfen ließen eine Veranstaltung dieser Größenordnung noch nicht zu", sagt er stellvertretend für sein Team, das seinen Aussagen zufolge so verrückt nach Mittelalterspielen ist, dass einige Mitarbeiter gern in Ritterrüstung zur Arbeit kommen würden.

Ritterrüstungen werden von Sonnabend an in genügender Zahl im Schloss zu sehen sein. Auf jedem der beiden Schlosshöfe stehen zwei Bühnen. "Wir haben ungefähr 60 angemeldete Gewerke in Colditz. Zu den Schaukämpfen werden 150 bis 180 Akteure erwartet. Dazu kommen drei bis vier Tavernen", kündigt Szymkowiak an und betont die Vielfalt des Spektakels: "Ich denke, wer sich am Wochenende einmal für wenige Stunden im Schloss blicken lässt, der kann alles miterleben."

Als Höhepunkt für die Kinder nennt er die Fechtwettkämpfe, die täglich 11, 14 und 17 Uhr beginnen. Gaukler, Bogenschützen und Feuerspucker werden für Kurzweil sorgen. Ruhige Töne schlägt die Schattenfee an. "Das ist eine Harfenspielerin, die in der Kapelle mit ihrem Instrument auf die Gäste wartet", so Szymkowiak. Für die Kinder werden überdies Pony- und Eselreiten sowie ein Karussell angeboten.

Das Pfingstspektakel öffnet am Sonnabend 10 Uhr seine Pforten und erstreckt sich bis zum Montag. Ein genaues Ende an den jeweiligen Tagen ist für die Organisatoren noch nicht abschätzbar. "Wir haben in Colditz keine Erfahrungswerte. Aber wir haben uns vorgenommen, dass die Schaukämpfe der Akteure auf jeden Fall bis 20 oder 21 Uhr andauern sollen", so Szymkowiak.

Beim Eintritt zeigen sich die Organisatoren sehr kreativ. Kinder mit einer Körpergröße von ungefähr einer Schwertlänge und im Alter bis zu zehn Jahren haben freien Eintritt. Der normale Eintritt kostet sieben Euro. Ermäßigte Tickets zu je vier Euro erhalten Rentner, Behinderte, Studenten und Schüler.

Vor dem Schloss selbst stehen nur wenige Parkplätze zur Verfügung. Stellflächen gibt es auf dem Markt, dem Sophienplatz, dem Albertplatz sowie am Lidl-Markt in der Wassergasse.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.06.2014
Seidler, Robin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Nachricht von einem teilweisen Rückzug der Polizei aus Naunhof sorgte gestern für Aufregung und Spekulationen in der Stadt. Erst im Laufe des Tages klärte sich einiges.

19.05.2015

Achtklässler der Oberschule Trebsen haben die Meisterschaft der Berufsorientierung gewonnen. An diesem Wettbewerb, der gemeinsam mit der Industrie- und Handwerkskammer (IHK) Leipzig und dem Verein Arbeit und Leben Sachsen mit Sitz in Leipzig organisiert wurde, nahmen 30 Schulen aus den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen sowie der Stadt Leipzig teil.

19.05.2015

Ein letztes Ultimatum stellt das Landratsamt der Stadt Colditz. Sie muss der Kreisbehörde bis zum 31. August ein beschlossenes Haushaltsstrukturkonzept vorlegen.

19.05.2015
Anzeige