Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Prothese für Höckerschwan vom Albrechtshainer See
Region Grimma Prothese für Höckerschwan vom Albrechtshainer See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 02.05.2018
Tier-Orthopädietechniker Sebastian Schnabel (l.) wird die Prothese für den Höckerschwan anfertigen. Quelle: Thomas Kube
Naunhof/Albrechtshain

Jetzt soll alles zügig gehen. Der vor wenigen Tagen gerettete Höckerschwan vom Albrechtshainer See, den die Deubener Tierärztin Sabine Hauptvogel notamputieren musste, wird noch diese Woche eine Beinprothese bekommen. Dafür konnte der Leipziger Tier-Orthopädietechniker Sebastian Schnabel gewonnen werden. Er zählt zu den wenigen Spezialisten für Tierprothesen in ganz Deutschland. Am Montag Nachmittag war Termin für die Anpassung der Beinprothese, bei der auch Initiatorin Ingrid Thunig und Jagdpächter Alexander Stelzer anwesend waren.

Höckerschwan ist ein Weibchen

Wie sich dabei herausstellte, ist Höckerschwan Roland wohl doch eine Schwanendame. Deshalb wurde sie kurzerhand Ronja umbenannt. Dem Schwimmvogel freilich ist das alles ziemlich egal. Er sehnt sich wieder nach seiner Freiheit auf dem angestammten See zwischen Naunhof und Brandis. Die soll er bekommen, wenn die fertiggestellte Prothese dann tatsächlich als Ersatzbein angebracht wurde.

Für die Herstellung der Prothese gibt es keinen Vergleich. Quelle: Thomas Kube

Die Herstellung gestaltete sich derweil als nicht ganz unkompliziert. „Beispiele dafür habe ich nirgendwo im Internet gefunden. Also habe ich mich selber mit dem Laufverhalten eines Schwanes und seiner Anatomie beschäftigt“, sagte Fachmann Schnabel gegenüber LVZ. Aus einem PVC-Plastikstoff mit einem Karbonkern fertigt er den Ersatzfuß, der sogar eine nachgebildete orangene Schwimmflosse enthält. Sie liegt hauteng am Beinstumpf an und ermöglicht dem Vogel dann wieder ein eingeschränktes Laufen, aber vor allem die nötige Fortbewegung im Wasser. Doch Medizintechnik hat ihren Preis.

Spender weiter gesucht

Etwa 750 Euro Herstellungskosten werden dafür fällig. Deshalb noch einmal der Aufruf an alle tierliebenden Menschen um eine Spende. Jagdpächter Stelzer, Geschäftsführer des Borsdorfer Vereins Meta, der im Auftrag des Landkreises Leipzig Familien in Notsituationen hilft, stellte ein Treuhandkonto zur Verfügung, auf das Spenden eingezahlt werden können. „Damit können wir auch auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen.“

Hier noch einmal die Kontoverbindung: Spendenkonto: Verein für Familie, Bildung & Soziales, IBAN: DE57860555921100977895, BIC: WELADE8LXXX, Betreff: Schwanenrettung.

Von Thomas Kube

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über die Sommerferien sollen die Fenster an der Rückseite der Oberschule Naunhof erneuert werden. Der dritte Versuch, nachdem in der Vergangenheit zwei gescheitert waren.

04.05.2018
Wurzen Stadtbibliothek Wurzen - Nepal-Krimis für den guten Zweck

Der Grimmaer Lungenarzt Arne Drews hat eine verblüffende Art gefunden, für Spende zu werben: Er schreibt Krimis und lässt deren Erlöse bis auf den letzten Cent den Projekten seines Vereins Nepalmed zukommen. So wie jetzt in Wurzen.

01.05.2018

Der Versorgungsverband Grimma-Geithain muss in seinen Sparstrumpf greifen. Die Rechtsaufsicht versagte ihm zum Teil die Neuaufnahme von Krediten. Die geplanten Investitionen seien nicht gefährdet, sagt Geschäftsführer Lutz Kunath.

30.04.2018