Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Provisorische Umfahrung der S 47 nur für Landwirte

Provisorische Umfahrung der S 47 nur für Landwirte

Kompromissfindung in Sachen Trebsener Muldebrücke: Die von Unbekannten geschaffene provisorische Umfahrung der vom Hochwasser verursachten Schadstelle an der Staatsstraße 47 wird in den kommenden Wochen bis zum Beginn der Sanierungsarbeiten für den landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben.

Trebsen. Davon ausgenommen ist jedoch ausdrücklich der private Verkehr, für den weiterhin die ausgewiesenen Umleitungsstrecken Bestand haben. Die Nutzung der Umfahrung ist zudem ausdrücklich nur auf eigene Gefahr möglich.

Darüber kamen gestern die Stadtverwaltung, das Landratsamt und das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) überein. "Wir haben eine einvernehmliche Lösung gefunden", informierte Bürgermeisterin Heidemarie Kolbe (parteilos) auf Nachfrage. Die Stadt muss beim Lasuv die Nutzung zweier Feldzufahrten beantragen, ferner Maßnahmen ergreifen, um die Straßenränder vor einer weiteren Beschädigung zu sichern. Voraussetzung für das Gelingen des Kompromisses sei laut Kolbe gewesen, dass diesem der Pächter jener Flächen, über die die provisorische Umfahrung verläuft, zugestimmt hat - der Betreiber des Milchgutes Nemt.

Die Ortschefin hielt mit ihrem Unmut über die Aktion aus der Bürgerschaft nicht hinter dem Berg. "Dass die Sicherheitsbarken in das Straßenloch geworfen worden sind, ist bei allem verständlichen Frust über die schwierige Situation nicht akzeptabel", so Kolbe, derzufolge Ende August bis Anfang September die Sanierung des schadhaften Straßenabschnitts in Angriff genommen werden soll. "Dann wird es aber ohne eine Komplettsperrung der Verbindung nicht gehen, wenn die Maßnahme noch vor dem Winter abgeschlossen werden soll", sagte die Bürgermeisterin. "Die Landwirte haben jedoch bereits signalisiert, dass sie damit gut leben können."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.07.2013

Dietze, Roger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.11.2017 - 11:59 Uhr

Wenn es draußen kälter und dunkler wird, beginnt die Hallensaison. Wir bieten eine Übersicht über Turniere in und um Leipzig und sind dankbar für Hinweise.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr