Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Prügelei auf Grimmaer Weihnachtsmarkt
Region Grimma Prügelei auf Grimmaer Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 05.12.2018
Polizei im Einsatz. Quelle: Tanja Tröger
Grimma

Bei einer Prügelei am Rand des Grimmaer Weihnachtsmarktes wurden am Dienstag zwei junge Männer verletzt. Den Angaben der Polizei zufolge befanden sich der 22- und 30-Jährige in einem Restaurant. Als sie die Lokalität verlassen hatten, wurden beide sofort von etwa sechs ausländischen Personen, unter anderem mit den Worten: „Hast du Problem?“, angepöbelt.

Als der 30-Jährige nun fragte, was deren Problem sei, wurden er und sein Begleiter von den unbekannten Männern angriffen und geschlagen. Der 22-Jährige bekam einen Faustschlag ins Gesicht, erlitt am Jochbein eine Platzwunde. Sein älterer Freund wurde von einem der Täter mit dem Knie ins Gesicht gestoßen und verlor deshalb einen Zahn, ein weiterer wurde stark beschädigt. Die jungen Männer waren aufgrund der Schläge benommen, konnten jedoch noch selbst die Polizei verständigen.

Ein Rettungswagen wurde angefordert, der beide in ein Krankenhaus zur Behandlung brachte. Eine detaillierte Personenbeschreibung liegt nicht vor. Die Polizisten suchten in der näheren Umgebung des Tatortes nach den Verdächtigen, leider ohne Ergebnis. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung wurden aufgenommen.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was sich in Storchs Kinderstube in Frohburg tut: Ab dem nächsten Frühling kann man das unmittelbar verfolgen. Eine Kamera in 30 Metern Höhe macht es möglich.

05.12.2018

Der Görlitzer René Krug erneuert die Bodendielen im Künstlergut Prösitz bei Grimma. Spontan erklärte er sich bereit, die längt überfälligen Arbeiten zu erledigen – und brachte die ganze Familie mit.

05.12.2018

Die Bluesnächte in Trebsen sind legendär. Mehr als 120 gab es davon bereits. Jetzt steht der vom Förderverein im Rittergut organisierte Weihnachtsblues an. Aber in diesem Jahr ist alles anders. Wer neugierig ist, kann dabei sein.

05.12.2018