Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Raststätte Muldental: Polizei stört Planenschlitzer bei Diebestour
Region Grimma Raststätte Muldental: Polizei stört Planenschlitzer bei Diebestour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 20.04.2016
Unbekannte gingen auf der Raststätte Muldental am Mittwochmorgen auf Diebestour. Die Polizei ermittelt. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Grimma

Bislang unbekannte Täter haben am frühen Mittwochmorgen an der Autobahn 14 bei Grimma versucht, Ladegut im Wert von rund 20.000 Euro von einem Sattelzug zu stehlen. Wie die Polizei in Leipzig mitteilte, hatten die mutmaßlichen Diebe auf der Raststätte Muldental bereits 50 Alufelgen im Frachtraum ihres Transporters verstaut – doch eine Polizeistreife kam ihnen in die Quere und störte den Abtransport der Beute.

Die Beamten hatten gegen 3.20 Uhr bei einer Parkplatzkontrolle an der A 14 das verdächtige Fahrzeug bemerkt. Der Zündschlüssel des Autos steckte noch, die Schiebetür war leicht geöffnet. „Da niemand auf Klopfen reagierte, öffneten die Gesetzeshüter die Tür gänzlich und erblickten im Frachtraum mehrere neue Aluminiumfelgen“, berichtet Polizeisprecherin Maria Braunsdorf.

Weitere zehn Felgen waren auf der Rückseite eines Spediteur-Lasters ganz in der Nähe abgelegt. Wie sich herausstellte, hatten die Langfinger die Plane des Schleppers aufgeschlitzt, während der 59-jährige Fahrer schlief.

Ein anderer Lkw-Fahrer hatte beobachtet, wie zwei oder drei Männer mit Kapuzen über den überfüllten Parkplatz gerannt waren. Trotz sofortiger Suche mit einem Hubschrauber und Spurensuchhund blieben die Kriminellen unentdeckt. Zwar konnte der Hund die Fährte an einer im Fahrzeuginneren gefundenen Jacke aufnehmen, dennoch verlor sich die Spur der Diebesbande auf dem Tankstellenvorplatz.

Die 50 Felgen, die im Kleintransporter verstaut waren, wurden sichergestellt und samt Fahrzeug zur kriminaltechnischen Untersuchung gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Von bw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was haben Prag, Hamburg, Leipzig und Grimma gemeinsam? Sie sind alle „Orte der Reformation“ und als solche Gegenstand eines dicken Heftes in einer Reihe, die die Evangelische Verlagsanstalt Leipzig seit fünf Jahren herausgibt.

20.04.2016

Wenn in Sachsen im nächsten Jahr ein neues Schulgesetz in Kraft tritt, müssen auch im Landkreis Leipzig die Weichen neu gestellt werden. „Dann muss der Schulnetzplan fortgeschrieben werden“, sagt Landrat Henry Graichen (CDU).

20.04.2016

Purer Zufall: Das diesjährige Hoffest fällt auf den Tag des Deutschen Bieres, versichert der Nerchauer Brauherr Jochen Rockstroh. Vor genau 500 Jahren, am 23. April 1516, hatte Herzog Wilhelm IV. beim bayerischen Landständetag in Ingolstadt das Reinheitsgebot für alle bayerischen Brauer erlassen. Die Nerchauer dürfen sich seit 2013 erste Biobrauerei in Sachsen nennen.

20.04.2016
Anzeige