Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Reitturnier als Gemeinschaftprojekt
Region Grimma Reitturnier als Gemeinschaftprojekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 12.07.2010
Anzeige

. Immerhin gingen 600 Nennungen beim Veranstalter, dem Reit- und Fahrverein Grimma, ein. Den Höhepunkt bildete das 10. Grimmaer Muldental-Derby gestern, wo für die beste Platzierung der Bürgermeisterpokal winkte.

„Wie viele Reit- und Springturniere der Verein absolviert hat, der sich bereits zu DDR Zeiten einen Namen gemacht hat, lässt sich aus heutiger Sicht leider nicht mehr zurückverfolgen, aber weit über 50 dürften es wohl gewesen sein", sagt Karl-Heinz Kupferschmidt, vom Verein. Seinerzeit hätte es sogar Turniere gegeben, die 10 Tage dauerten.

Grimma war besonders durch sein Vielseitigkeitsreiten bekannt, zumal etliche DDR Meister aus diesem hervorgingen. „Damals wurden die Springreiter von ihrem Betrieb freigestellt, was heute nicht mehr möglich ist. Außerdem lässt sich solch ein Spektakel durch den Verein nicht finanzieren", sagt Kupferschmidt. 50 Mitglieder gehören dem Grimmaer Reit- und Fahrverein an. Mit vereinten Kräften organisieren sie das Turnier und legen selber Hand an – zumal einige von ihnen selber noch am Turnier teilnehmen. Seit 14 Tagen sind die Vereinsmitglieder mit der Vorbereitung für das alljährlich stattfindende Event beschäftigt, die nach Feierabend oder gar am Wochenende den Reitplatz aufbauen. „Ohne das Engagement der Mitglieder wäre die Begegnung nicht durchführbar", sagt Kupferschmidt. Das Reitturnier ist das Gemeinschaftsprojekt des Vereins.

Einer von ihnen ist Sven Dietze, der seit sieben Jahren dabei ist: „Für mich ist es als Vereinsmitglied selbstverständlich, hier mitzuarbeiten. Auch wenn es manchmal schweißtreibend ist, kommt der Dank von den Reitern zurück, weil sie oft mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden sind.

Reitsportler Michael Fritsch aus dem Raum Döbeln nimmt seit vielen Jahren am Grimmaer Reitturnier teil. „Ich finde gute Bedingungen vor und es ist schon beachtenswert, was die Vereinsmitglieder auf die Beine stellen", sagt er. Der kleine Verein lebt vom Engagement seiner Mitglieder. Denn das Reiten ist nur eine Seite der Medaille. Stallausmisten und Pferdepflege gehören nämlich auch dazu.

Der Reit-Nachwuchs war für das Turnier am Wochenende noch ein wenig zu jung. Dennoch kommt er im Grimmaer Verein nicht zu kurz. Am 17. und 18 September sollen die jungen Reiter der Region beim ersten Grimmaer Kinderreitfest ihre Chance bekommen, sich sportlich zu profilieren.

René Beuckert

René Beuckert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grimma. 35 Grad im Schatten, 50 in der Sonne. Gestern schwitzte Deutschland schon beim Nichtstun. Den Teilnehmern des 7. Muldental-Triathlons war es scheinbar nicht heiß genug.

12.07.2010

[image:php6Og6UG20100711144244.jpg]
Mutzschen/Wagelwitz. Wenn von einer echten Tradition die Rede sein kann, dann von so einer wie sie in dem 160 Seelendorf Wagelwitz bei Mutzschen zelebriert wird.

17.07.2015

Naunhof. Naunhofs Ortschronisten stehen in diesem Jahr auf der städtischen Ehrenliste der Jubilare. Vor 25 Jahren gründete sich der Arbeitskreis, dessen Wirken es auch zu verdanken ist, dass die Parthestadt im Vereinshaus heute über eine umfangreiche stadthistorische Sammlung verfügt.

10.07.2010
Anzeige