Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rekord: Neun Listen für Naunhofer Stadtratswahl

Rekord: Neun Listen für Naunhofer Stadtratswahl

Die heftigen politischen Auseinandersetzungen seit dem Rückzug von Bürgermeister Uwe Herrmann, dessen Nachfolger erst im dritten Anlauf bestimmt wurde, könnten sich auf die Zusammensetzung des künftigen Stadtrats auswirken.

Naunhof. Es haben sich neue Kräfte gebildet, die sich um einen Einzug ins Parlament bemühen. Neun Listen wurden im Rathaus eingereicht, so viele wie noch nie zuvor seit der Wiedervereinigung. Aus Sicht von Gemeindewahlleiter Daniel Brcak können sie komplett für das Votum am 25. Mai zugelassen werden.

"In allen Fällen ist die Vorprüfung positiv verlaufen", sagte er am gestrigen Freitag der LVZ. Am Dienstag kommender Woche will er dem Gemeindewahlausschuss vorschlagen, seinem Urteil zu folgen. In der Folge könnten die Stimmzettel vorbereitet werden.

Nach Datum der Einreichung der Listen treten für den Stadtrat an: die neue Bürgerinitiative Naunhof (BiN), nach einer Pause wieder die SPD, die neue Wählergemeinschaft Ammelshain, die bereits existierende Wählervereinigung Ammelshain, die Linke, die CDU, neu die Freie Wählervereinigung Fuchshain, die FDP und die Unabhängige Wählervereinigung (UWV).

Alle neuen Listen, für die Unterstützungsunterschriften gesammelt werden mussten, haben laut Brcak die erforderliche Mindestanzahl bei weitem übertroffen. Der Gemeindewahlleiter sieht darin ein reges Interesse seitens der Bevölkerung. Für die kleinste Liste sei nur ein Kandidat aufgestellt worden, für die größte seien es zwölf Bewerber. Insgesamt sind 16 Sitze im Stadtrat zu vergeben.

Eine größere Zersplitterung des Parlaments als bisher könnte es durchaus auch in Ammelshain geben. Dort regierte bislang die Wählervereinigung allein. Jürgen Streller, der ihr zurzeit noch angehört, hat sich nun mit weiteren Einwohnern zur Wählergemeinschaft Ammelshain zusammengefunden. Außerdem tritt die BiN an.

In den drei anderen Ortschaften liegen Listen der gleichen Parteien und Gruppierungen vor, die schon in den Parlamenten vertreten sind. In Lindhardt sind das die Freie Wählervereinigung Lindhardt und in Fuchshain die Freie Wählervereinigung Fuchshain. In Erdmannshain/Eicha/Albrechtshain gehen die FDP, die Wählervereinigung Erdmannshain und die CDU ins Rennen. In Lindhardt besteht der Ortschaftsrat aus fünf Sitzen, für die anderen Ortsteile sind jeweils sechs Sitze zu vergeben.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.03.2014
Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

16.10.2017 - 10:12 Uhr

Mit Steffen Wiesner übernimmt beim Kreisliga-Schlusslicht FSV Oschatz ein alter Bekannter den Trainerjob.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr