Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma S 38 in Threna und Köhra werden saniert
Region Grimma S 38 in Threna und Köhra werden saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 28.10.2018
Vorspiel des Ausbaus: In Köhra wurde jetzt die S 38 vermessen. Quelle: Thomas Kube
Belgershain/Parthenstein

Grundlegend ausgebaut werden soll die Staatsstraße 38 in den Ortslagen von Köhra und Threna. Dieser Tage liefen die Vermessungen. Sie sind Voraussetzung für die folgenden Planungen, die einige Zeit in Anspruch nehmen werden. Auch unweit in Grethen mahlen die Mühlen der Bürokratie noch.

In Köhra ist nach Auskunft des zuständigen Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) die Erneuerung der Ortsdurchfahrt vorgesehen. In Threna ebenfalls, dort soll zusätzlich ein Radweg angebaut werden. Zunächst galt es, das Gebiet genau zu erfassen. Dabei wurden alle vorhandenen Straßen, Gehwege, Befestigungen, Zäune, Bäume, Sträucher, Gebäude und Zufahrten dokumentiert – auch im Bereich von angrenzenden Privatgrundstücken. Sollten bei diesen Vorarbeiten Schäden durch das Betreten der Flächen und Bepflanzungen entstanden sein, besteht laut Lasuv-Sprecherin Nicole Wernicke ein Anspruch auf Entschädigung.

Nach Abschluss der Vermessung soll die Straßenplanung beauftragt werden. Deren Umfang will das Amt mit der Gemeindeverwaltung Belgershain abstimmen. „Zunächst wird die Vorplanung erstellt, danach schließt die Entwurfsplanung an, dieser folgt die Genehmigungsplanung“, erläutert Wernicke das weitere Prozedere. „Nach der Herstellung des Baurechts ist der Grunderwerb durchzuführen, die Ausführungsplanung zu erstellen, und die Bauleistungen sind öffentlich auszuschreiben“.

Noch viele Schritte für Bau

Es seien also noch viele Schritte notwendig. Deshalb ließe sich derzeit nicht sagen, welche Grundstücksflächen in Anspruch genommen werden. Auch konkrete Termine zum Bau könnten nach Angaben der Behördensprecherin noch nicht benannt werden.

Dringenden Handlungsbedarf sehen der Belgershainer Bürgermeister Thomas Hagenow (parteilos) und Einwohner seit langem in Threna, wo über weite Teile kein Gehweg an der vielbefahrenen Achse zwischen Grimma und Leipzig existiert. Mehrfach kam es zu Protesten, um wenigstens für Kinder einen sicheren Gang zum Schulbus zu ermöglichen. Wer die Bushaltestelle im Bereich des Abzweigs nach Belgershain erreichen will, muss zum Teil auf einem Trampelpfad zwischen Asphaltdecke und Straßengraben laufen.

Im weiteren Verlauf in Richtung Grimma neigt sich der Ausbau der S 38 im Parthensteiner Ortsteil Pomßen dem Ende entgegen, Anfang November soll die Strecke freigegeben werden. Sehnsüchtig wartet Bürgermeister Jürgen Kretschel (parteilos) seit zehn Jahren darauf, dass sich auch in Grethen etwas tut. „Unsere letzte Nachricht vom Lasuv ist, dass die Planungen in eine zweite Auslegungsrunde mit Bürgerbeteiligung gehen“, sagt er. „Erst danach kann ein Planfeststellungsbeschluss erfolgen. Es dauert also noch.“

Von Frank Pfeifer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nichts für schwache Nerven... In der Grundschule Trebsen ging es zum Halloweenfest blutrünstig zu. In einem der gruselig geschmückten Klassenzimmer wurden sogar die Besucher angezapft...

28.10.2018

Nach Svend Gunnar Kirmes ist seit Freitag auch Georg-Ludwig von Breitenbuch Direktkandidat für die Christdemokraten bei der Wahl Anfang September. Der Kohren-Sahliser wurde mit 100 Prozent der Stimmen nominiert.

28.10.2018

Holger Heydrich ist Kriminalhauptkommissar und kennt die Kriminalgeschichte seiner Heimatstadt Grimma. Seine Führungen erzählen von einer Zeit der Henker, Brandstifter und separater Friedhöfe. Und sie sind schon jetzt bis in den Dezember ausgebucht.

28.10.2018