Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sächsische Fototage auf Schloss Colditz: Grimmaer Verein räumt ab

Foto- und Kunstverein Sächsische Fototage auf Schloss Colditz: Grimmaer Verein räumt ab

Zum 16. Mal richtete der Foto- und Kunstverein Grimma die „Sächsischen Fototage“ auf Schloss Colditz aus. 16 Fotoclubs aus dem Freistaat legten der Jury insgesamt 360 Fotos zur Begutachtung und Bewertung vor. Neben den Pflicht-Themen „Chaos“, „Porträt“ und „Digiart“ konnten sie weitere Themen frei wählen. Die Grimmaer räumten groß ab.

Zu den Preisträgern gehört auch Sylvia Jassmann (M.) aus Grimma. Sie erreichte Platz 2 bei den höchstbewerteten Einzelfotos. Die Urkunde gab es von Thomas Kube (re.) vom Fotoverein Grimma sowie eine Rose von Kurfürstin Sophie (li.) vom Schloss Colditz.

Quelle: André Heidner

Grimma/Colditz. Zum mittlerweile 16. Mal hat der Kunst- und Fotoverein Grimma die „Sächsischen Fototage“ auf Schloss Colditz ausgetragen. 18 Fotoclubs legten der dreiköpfigen Jury 360 Fotos zur Begutachtung und Bewertung vor. „Für einen rein sächsischen Foto-Wettbewerb, bei dem jeder teilnehmende Fotoclub nur genau 20 Fotos einreichen darf, ist das eine sehr hohe Teilnehmerzahl“, freut sich der Grimmaer Clubleiter Thomas Kube, dessen Verein nicht nur in der Kategorie „Beste Kollektion“ triumphierte, sondern auch in der Kategorie „Bestes Einzelfoto“ groß abräumte.

An erster Stelle steht Kube selbst, dessen Porträt „100 Jahre alt“ von einer in einem Muldentaler Pflegeheim lebenden Seniorin auf den ersten Platz gewählt wurde. Auf dem zweiten Platz folgt Kubes Vereinskollegin Sylvia Jassmann mit der Ablichtung eines unter einer Bettdecke lesenden Kindes. Ein Erfolg, der für die 54-Jährige ein wenig überraschend kam. „Ich hätte es nicht unbedingt erwartet, wenngleich ich das Foto persönlich sehr mag“, so Sylvia Jassmann, die sich nach eigener Aussage seit 13 Jahren ernsthaft mit der Fotografie beschäftigt und seitdem auch dem Grimmaer Verein angehört.

Auf die Frage, was für sie ein gutes Foto ausmacht, muss sie nicht lange zögern. „Es sollte auf jeden Fall eine Aussage beinhalten und dazu möglichst eine gute Lichtführung aufweisen.“ Aspekte, die sicherlich auch die Jury, der neben einem Chemnitzer und einem polnischen Fotografen auch die Grimmaer Fotografin Barbara Dietel angehörte, in ihre Bewertung hat einfließen lassen. Dritter im Bunde der heimischen Preisträger ist der Colditzer André Heidner. Er gewann in der Kategorie „Digiart“ mit seinem außergewöhnlichen Foto „Klimawandel“. Es zeigt ein altes Hallenbad, in dem geschmolzenes Meereswasser in den Fenstern eindringt. Im Schwimmbecken tummeln sich Eisbären, Möwen und Pinguine.

Insgesamt 360 Fotos waren eingereicht worden, die zum einen frei gewählte und zum anderen die drei vorgegebenen Pflicht-Themen „Chaos“, „Porträt“ und „Digiart“ – am PC zusammengesetzte Fotos – zum Inhalt hatten.

Den Fotowettbewerb flankierend, hatte der Grimmaer Verein einmal mehr für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt – mit einer Feuershow in der Klosterkirche Grimma sowie dem Besuch der extra um das Wochenende verlängerten Helmut-Drechsler-Ausstellung auf Schloss Colditz. Der Stadtname Colditz ist zwar mittlerweile aus dem Titel der in den 70er Jahren von Gerhard Weber ins Leben gerufenen Fototage gewichen („Colditzer Farbdiatage“), der Stadt die Treue gehalten hat der Kunst- und Fotoverein jedoch über all die Jahre hinweg. „Schloss Colditz ist ein fantastischer Gastgeber und eignet sich hervorragend für Workshops“, so Thomas Kube.

Über dessen Organisationstalent fand der Vorsitzende des Landesverbandes Sachsen innerhalb des Deutschen Verbandes für Fotografie lobende Worte. „Thomas Kube steht voll hinter der Veranstaltung, und das merkt man ihr an“, so Christian Scholz, der von einem positiven Trend in der sächsischen Fotoszene zu berichten weiß. „An einem unserer wichtigsten Wettbewerbe, dem sich über zwei Jahre erstreckenden ‚Mappenfoto-Wettbewerb’, haben sich in der Runde 2016 bis 2018 mit 26 Fotoclubs so viele wie noch nie beteiligt.“

Von Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr