Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Schild von Bürgerbüro in Grimma entwendet
Region Grimma Schild von Bürgerbüro in Grimma entwendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 26.09.2016
Die Polizei ermittelt wegen eines Diebstahls in Grimma. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Grimma

Die Leipziger Kriminalpolizei ermittelt nach einem Diebstahl in Grimma. Wie die Behörde mitteilte, war bereits in der Nacht zum Samstag das Namensschild der Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz (Die Linke), welches am Eingang ihres Bürgerbüros in Grimma angebracht war, gestohlen worden.

Ein Langfinger hatte das etwa 40 mal 30 Zentimeter große Schild, auf welchem der Name der Landtagsabgeordneten und „BürgerInnenbüro“ stand, abgerissen und war damit unerkannt verschwunden. Ein Mitarbeiter der Landtagsabgeordnetenbemerkte dann am nächsten Vormittag den Diebstahl und erstattete bei der Polizei Anzeige.

Die Leipziger Kripo sucht jetzt Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt, den unbekannten Tätern und/oder dem Verbleib des Schildes geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in Leipzig, Telefon 0341/96646666, zu melden.

Von bis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Naturlehrpfad wurde jetzt in Großbothen eingeweiht. Große Einsatzbereitschaft zeigte dabei der Förderverein der Schule, des Hortes und der Kindertagesstätte. Die Tschira-Stiftung griff den Verein materiell unter die Arme.

27.09.2016

Der Höfgener Handwerkermarkt lockte wieder zahlreiche Besucher aus Nah und Fern. Selbst eine Wahl-Schweizerin machte sich auf den Weg, um sich an deutscher Handwerkskunst zu erfreuen.

26.09.2016

Bei herrlichem Spätsommerwetter feierten die Grimmaer am Wochenende ihr Stadtfest. Eine Partymeile, die Handwerker-Straße, Riesenrad und Musik auf dem Marktplatz boten Unterhaltung für Jung und alt. Premiere hatte das Dorf der Jugend. Aber hinter den Kulissen gab es im Vorfeld Misstöne.

25.09.2016