Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Schlafnester in Machern stehen bereit
Region Grimma Schlafnester in Machern stehen bereit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 10.03.2010
Die Macherner Kinderkrippe ist bezugsfertig. Quelle: Patrick Scheibe
Anzeige

Im Herbst vorigen Jahres hatte die beauftragte Firma die ersten Fertigteilwände angeliefert. Mancher unkte damals schon, ob man hier ein Puppenhaus bauen wolle. Doch selbst die Zweifler überzeugt jetzt das Ergebnis. Die Krippe in der Goethestraße 2a steht kurz davor, in Betrieb genommen zu werden. 36 Plätze sind entstanden. „Die letzten Tage sind besonders stressig“, erzählt Ute Wetzig, zuständige Fachbereichsleiterin der Diakonie. Noch wuseln letzte Bauarbeiter durchs Gebäude. Besonders die Außenanlagen bereiten noch Kopfzerbrechen. „Der Frost hat bisher nicht viel zugelassen.“ Allerdings dürfe die Einrichtung erst öffnen, wenn sich der Zugang ordentlich präsentiert und ein Zaun für die nötige Sicherheit sorgt.Die inhaltlichen Schwerpunkte stünden indes schon länger fest, berichtet Ute Wetzig, die sichtlich Freude daran hat, das Mobilar und erstes Spielzeug auszusuchen. „Die Kinder sollen aus der Wahrnehmung heraus lernen. Dazu werden ihnen viele Freiräume geboten, ihre Umwelt selbst zu entdecken.“ Innerhalb des Hauses sollen sich die Kinder frei bewegen können. So erlauben Mini-Türen den Knirpsen jederzeit das Durchschlüpfen. Jeder der drei Gruppenräume wurde nach einem individuellen Farb- und Einrichtungskonzept gestaltet. Von einem Podest aus, das je nach Alter mit Rutschen, Schrägen und Treppen ausgestattet ist, können die Steppkes ihre Umgebung erkunden. Große Fenster erlauben nicht nur den Blick ins Freie, sondern auch in den jeweiligen Nachbarraum. Da Kinder das Erlernte in der Bewegung verarbeiten, erhält jedes Zimmer außerdem eine Schaukel. Die Kleinsten sollen sich zudem in Babykörbchen geborgen fühlen, die Ein- und Zweijährigen in ovalen Schlafnestern. Eine große Rolle spiele auch das Thema Natur. „Der Schlosspark vor der Haustür – etwas Besseres kann uns gar nicht passieren“, so Ute Wetzig. Auch im Innern kämen viele Naturmaterialien zum Einsatz.Die Kinder werden in den nächsten Monaten nach und nach aufgenommen. Der Start erfolgt mit vorerst sieben Knirpsen und einer Erzieherin. Für die offizielle Eröffnung möchte man sich dann noch eine kurze Atempause gönnen. Am 31. März soll Landesbischof Jochen Bohl den ersten kirchlichen Kindergarten in der Gemeinde Machern segnen.

Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist nur eine der vielen E-Mails, die in den vergangenen Tagen bei der Stadt eingingen. Aber es ist die mit dem weitesten Weg. Aus Carlisle/Ontario in Kanada schreibt Jürgen Käufer: „Sehr geehrter Herr Berger, ich habe mir gerade die Carmen-Nebel-Show angeschaut.

10.03.2010

Die Parthestadt hat alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, mit einer Protestunterschriftensammlung gegen die Kürzungen des Freistaates Sachsen im Jugendbereich Front zu machen.

09.03.2010

Die außergewöhnliche Ausstellung, deren Vernissage am Sonntag in der Studiogalerie Kaditzsch unter großer Beachtung der Öffentlichkeit stattfand, verbindet zwei Extreme: die Verzweiflung über das unermessliche Leid, die das Erdbeben in Haiti im Januar auslöste, und das paradiesische Glück.

09.03.2010
Anzeige