Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schlechte Auslastung: Grimmaer Auen-Passage braucht neues Konzept

Einkaufsmeile Schlechte Auslastung: Grimmaer Auen-Passage braucht neues Konzept

Wenn die Einwohner von Grimma-Süd einkaufen wollen, haben sie dank der Auen-Passage am Platz der Einheit kurze Wege. Es gibt mit Nahkauf einen Discounter, außerdem Fleischer, Backshop, Apotheke, zudem Lotto-Laden, Reisebüro und Friseur. Über der Ladenpassage befinden sich Gemeinschaftspraxis, Zahnarzt und Physiotherapie. Also alles im (auen)grünen Bereich? Nein.

Einkaufsmeile für wohnortnahe Versorgung - doch nicht alle Gewerbeflächen sind vermietet.

Quelle: Thomas Kube

Grimma. Christian Donner, Inhaber der Linden-Apotheke, sieht Verbesserungsbedarf. Denn zwei große Gewerberäume stehen leer. Damit der Anblick nicht ganz so trist ist, hat er zusammen mit dem Reisebüro in dem gegenüber der Apotheke Werbung drapiert. "Aber das kann keine Dauerlösung sein", weiß er.

20 Jahre ist es her, dass Elisa Donner als eine der ersten Mieter in der Passage ihre Apotheke eröffnete. Damals befand sich neben den zwei Apotheken in der Innenstadt die nächste erst in Colditz. "Das Neubaugebiet bot sich damit als Standort an, die Leute haben so eine wohnortnahe Versorgung", sagt Donner, der den Staffelstab vor zehn Jahren übernahm. Zu dem Zeitpunkt konnte man der Apotheke gegenüber noch in einem Modemarkt stöbern. Dessen Inhaber gab vor anderthalb Jahren auf. Am Passagenausgang lud noch der Imbiss "Popcorn" ein, danach kam ein Schlecker-Drogeriemarkt; seit dessen Insolvenz ist der Laden - die Schaufenster sind mit Folien verhangen - dicht. Seit dem Frühjahr ist nun auch noch die auf Parkplatzseite vorgelagerte Sparkasse - nach zuvor bereits verkürzten Öffnungszeiten - geschlossen. Was Donner besonders ärgert, weil das Geldinstitut auf seiner Website mit Wohnortnähe wirbt. "Und gerade Ältere machen nun mal kein Online-Banking", glaubt er. Zumindest sollen seinen Informationen nach die Angebote im noch vorhandenen SB-Bereich erweitert werden.

Donner, der für die Bürger für Grimma im Stadtrat sitzt, macht sich für eine bessere Auslastung der Auen-Passage stark - und damit für wohnortnahes Einkaufen der rund 2600 Einwohner von Grimma-Süd. Nicht nur, weil Kritik allein nicht helfe. Sondern weil die Existenz jedes einzelnen Geschäftes von der Auslastung der Passage abhängt. Im Moment habe er "nicht das Gefühl, dass die Flächen aktiv vermarktet werden", von einer Kontaktadresse für Interessenten in den leeren Geschäften abgesehen. "Ich habe schon mehrfach das Gespräch mit dem Management vom PEP, zu dem die Passage gehört, gesucht", berichtet er. "Hier muss die Erkenntnis reifen, dass nach 20 Jahren wieder mal in den Standort investiert werden muss. Und es fehlt ein schlüssiges Konzept", meint Donner und bietet sein Mitwirken an. "Denn als langjähriger Mieter hat man ein gewisses Vertrauensverhältnis zu den anderen Geschäftsleuten und als Stadtrat das Ohr an der Masse", sagt er. Donner hat ganz konkrete Ideen. "Anstatt das 20. Handygeschäft zu implementieren, könnte der Bäcker eins weiter in den Ex-Modemarkt ziehen, so dass sich der Discounter vergrößern könnte", schlägt er vor. Und dessen Inhaber, so seine Informationen, sei wohl auch dazu bereit. Immerhin findet sich der nächste Supermarkt erst nahe dem Bahnhof. Geld für die Auen-Passage in die Hand zu nehmen, wäre in Donners Augen durchaus erfolgversprechend. Denn das Umfeld sei in den letzten Jahren an vielen Punkten attraktiver geworden, zählt er die sanierte Grundschule, den großen Spielplatz und die modernisierten Wohnblöcke an der Königsnase auf. "Grimma-Süd ist eine Gegend, die Zukunft hat."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr