Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Schlosshof Döben wird zur europäischen Galerie
Region Grimma Schlosshof Döben wird zur europäischen Galerie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 11.08.2017
Zur Leipziger Sommerakademie verwandelt sich der Schlosshof Döben in eine Galerie. Quelle: Foto:
Anzeige
Grimma/Döben

Einmal im Jahr bitten die Professoren der Leipziger Kunstakademie Katrin Kunert und Jörg Ernert nach Döben, um Künstlern und auch Hobbymalern die Möglichkeit zu bieten, sich fortzubilden und neue Techniken zu erlernen. Auch dieses Mal folgten rund 20 Kunstinteressierte aus ganz Europa dem Ruf zu dieser fast schon traditionellen Sommerakademie, die am Sonntag endete.

In dem einwöchigen Seminar drehte sich alles um das Thema Landschaft und Figur. Nach Ansicht von Katrin Kunert bietet der Schlosshof Döben viele Vorteile. Neben der romantischen Ausstrahlung seien es vor allem die vielfältigen Motive und die tollen Lichtstimmungen auf dem Schlosshof und im Dorf.

Diese einzufangen und in Szene zu setzen, sei gar nicht so einfach, sagt der Fachmann Kunert: „Es gibt viele Auffassungen, mit den Sujets Figur und Landschaft umzugehen. Man könnte einen Menschen wie eine Landschaft malen und umgekehrt eine Landschaft porträtieren, sie im gewissen Sinn vermenschlichen und somit einmalig machen. In zeichnerischen Studien oder farbigen Arbeiten, mit oder ohne ein Modell, können sich Wege der bildnerischen Gestaltung eröffnen, und jeder Teilnehmer wird seine eigene Gangart finden.“

Professor Ernert war im Seminar für die Farben zuständig. „Ausgehend von der sinnlichen Wahrnehmung vor der Natur werden Beobachtungen spontan in eine neue Bildform übersetzt“, betont er. „Praktische Übungen zum Thema Farbe und Raum helfen dabei, die Schönheit und Vielfalt der ,kleinen Dinge’ neben uns zu sehen und als Fundus für die Malerei zu nutzen.“

Von der schnellen Skizze über die Farbstudie bis zum klassischen Bildaufbau, der in mehreren Schichten auf den Malgrund aufgetragen wird, näherten sich die Künstler der Natur. „Je nach Temperament des Malers bietet sich die Möglichkeit einer vorsichtigen oder zupackenden Herangehensweise, eines dünnen oder pastosen Farbauftrags“, so Ernert.

Immer wieder wurden während des einwöchigen Seminars die Arbeiten der Schüler in der Gruppe besprochen, so dass jeder für sich das Optimum herausholen kann.

Familie von Below und dem Förderkreis des Schlosshofes Döben ist mit dem Aufbau und der Sanierung des alten Schlossgeländes ein großes Werk gelungen. Ob Weihnachtsmarkt, Kabarett, musikalische Veranstaltungen, Rastplatz für Wanderer oder eben Künstlerstätte – irgendetwas ist immer los in Döben.

Von Detlef Rohde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem umfangreichen und vor allem interessanten Programm beteiligen sich die Standortinitiative Wurzen & Wurzener Land und Unternehmen zum dritten Mal an den Tagen der Industriekultur. So öffnen Betriebe wie Cryotec, die Filzfabrik und Leuchen Manufactur Wurzen Tür und Tor für den Blick hinter die Kulissen.

08.08.2017

Aufkleber an den Bussen machen auf einen neuen Service aufmerksam: Zehn Fahrzeuge der Regionalbus Leipzig GmbH bieten den Fahrgästen ab sofort kostenloses Surfen im Internet an. Ein Passwort soll nicht erforderlich sein, ein Datenlimit gibt es nicht.

07.08.2017

Ein ganz besonderes Bonbon hielt die Stadt Grimma für den ersten Schultag bereit. Pünktlich am Montag nahmen die Schüler des Gymnasiums St. Augustin erstmalig in den neuen Räumen des sanierten Schulanbaues am „Haus Seume“ in Colditzer Straße Platz. Mit der Nutzung des neuen Schulflügels am “Haus Seume“ haben Lehrer und Schüler nun optimale Bedingungen.

04.03.2018
Anzeige