Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schönbacher Christen feiern drei Anlässe

Schönbacher Christen feiern drei Anlässe

Nachdem in den vergangenen Wochen die Zschirlaer Kirche ihr 150-jähriges Bestehen feierte, können die Schönbacher am Pfingstsonntag noch 50 Jahre draufpacken.

Voriger Artikel
Kultusministerin besucht Sophienschule Colditz
Nächster Artikel
Stadtrat befürwortet Ortsumgehung für Ammelshain

Vorfreude: Pfarrerin Schanz sowie Wolfgang Naumann und Renate Beyer vom Kirchenvorstand.

Quelle: Robin Seidler

Colditz/Schönbach. Zum Gottesdienst am Vormittag werden allerdings gleich drei Anlässe miteinander kombiniert.

Im Mittelpunkt steht freilich das 200-jährige Bestehen der Kirche. "Aber da Pfingsten ist, können wir das für uns so bedeutende Pfingstfest mit dem Jubiläum verbinden. Außerdem werden wir zehn Taufen haben", kündigt Pfarrerin Dorothea Schanz an.

Personen unterschiedlichen Alters wollen die Taufe empfangen. "Der jüngste Täufling ist nicht einmal ein Jahr alt, der älteste Jahrgang 1972", sagt die Pfarrerin. Nach dem Gottesdienst soll mit Sekt, Saft und Selters angestoßen werden. Außerdem werden - passend zum Kirchengeburtstag - 200 Luftballons mit einer Grußbotschaft in den Himmel steigen. "Wir sind gespannt, wohin sie fliegen. Vielleicht bekommen wir ja Rückantworten und können damit bei einer unserer nächsten Veranstaltungen eine kleine Ausstellung auf die Beine stellen", so Schanz.

Beim Gottesdienst wird sie die Predigt halten, an der Orgel sitzt dann Sabine Rauwolf. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst - der am Sonntag 10 Uhr beginnt - vom Kirchenchor sowie vom Jugend- und Kinderchor. "Der Kinderchor probt am Sonnabend ab 15 Uhr noch einmal. Kinder, die noch mitsingen möchten, können spontan vorbeikommen", lockt die Pfarrerin.

Die Schönbacher Kirche wurde in ihrer jetzigen Form 1814 vollendet. "Zuvor stand das Kirchenschiff nicht in östlicher, sondern in westlicher Richtung", erläutert Schanz. Die ältesten Bauteile, die teilweise noch aus dem Mittelalter stammen, sind im Kirchturm zu finden. Um 1900 wurde ein Großteil der Kirche durch ein Unwetter zerstört, es begannen umfangreiche Reparaturen, wobei auch drei Deckengemälde angebracht wurden. Die erste Glocke wurde im Ersten Weltkrieg zwar herabgelassen, blieb aber verschont. Den Zweiten Weltkrieg überlebte sie nicht, sondern wurde 1942 für den Militäreinsatz eingeschmolzen. Ein Gemeindeglied spendete 2006 eine neue Glocke, diese konnte 2011 nach der Sanierung des Glockenstuhls aufgehängt werden.

In den beiden vergangenen Jahrzehnten kam es zu umfangreichen Innenrenovierungen. Dank großzügiger Unterstützung des Fördervereins der Bergkirche und zahlreicher Spenden der Gemeindeglieder konnten zuletzt alle Kirchenfenster erneuert werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.06.2014
Seidler, Robin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr