Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Schon zwei Unfälle auf Brandiser Umgehung
Region Grimma Schon zwei Unfälle auf Brandiser Umgehung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 22.12.2012
Kraftfahrer aufgepasst: Mit einer zusätzlichen Blinklampe und dem Schild „Vorfahrt geändert“ wird auf die neue Regelung an der S 43 hingewiesen. Quelle: Andreas Roese
Brandis

„An dem neuen Knotenpunkt von S 43 und Kleinsteinberger Straße hat es in den vergangenen Tagen schon zweimal gekracht", berichtet unser Leser Thomas Friedrich.

Für absolut gewöhnungsbedürftig hält es der Beuchaer, dass das Hauptstraßenvorfahrtsschild an dieser Stelle erst hinter der Kreuzung steht. „Waren da Schildbürger am Werk", fragt sich Friedrich. „Wer seinen Führerschein zu DDR-Zeiten gemacht hat, dürfte sich mit dieser Regelung schwer tun." Außerdem sei die Kreuzung gut einsehbar. „Wenn jemand auf der Hauptstraße erst einmal zögerlich heranfährt, könnte das vom Nutzer der Nebenstraße schon mal falsch interpretiert werden." Laut Landratsamt hat jedoch alles seine Richtigkeit. „Hier waren mitnichten Schildbürger am Werk, sondern die Straßenverkehrsbehörde sowie Polizei und Straßenbaulastträger", erklärt Behördensprecherin Brigitte Laux. Sie zitiert die Verwaltungsvorschrift zu Verkehrszeichen 306, dem gelb-weißen Viereck: „Das Zeichen steht in der Regel innerhalb geschlossener Ortschaften vor der Kreuzung oder Einmündung, außerhalb geschlossener Ortschaften dahinter." Letzteres sei bei dem Knoten der neuen S 43 mit der Kleinsteinberger Straße der Fall. Offenbar haben sich Nutzer der Verbindung zwischen Kleinsteinberg und Brandis auch noch nicht mit der neuen Situation angefreundet, vermutet Uwe Röder von der Brandiser Stadtverwaltung. Seit Jahr und Tag sind es die Verkehrsteilnehmer gewohnt, auf der Kleinsteinberger Straße freie Fahrt zu haben. Jetzt kreuzt plötzlich die neue Staatsstraße ihren Weg. „Während der Bauphase der Umgehung konnten die Autofahrer seit vorigem Jahr zudem über die Kreuzung düsen, ohne nach links oder rechts zu schauen, weil die neuen Straßenabschnitte noch gesperrt waren", erinnert Röder. „Jetzt plötzlich haben sie dem Verkehr auf der S 43 die Vorfahrt zu gewähren." Das müsse erst noch in die Köpfe rein. Zwei Unfälle seit Inbetriebnahme am 12. Dezember – das verstand auch die Straßenmeisterei als Alarmzeichen und reagierte bereits. Es wurden so genannte Blitzlampen installiert, um die Aufmerksamkeit der Kraftfahrer an dieser Stelle zu erhöhen. So hofft man, die vermeintliche Gefahrenstelle besser zu kennzeichnen.

Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit großer Mehrheit lehnte der Stadtrat am Donnerstagabend die Umbaupläne für den Pösna Park in der Nachbargemeinde Großpösna ab. Zuvor kam es jedoch zu hitzigen Debatten hinsichtlich des Meinungswandels in der Stadtverwaltung, die das Bauvorhaben zunächst befürwortet hatte.

22.12.2012

Drastisch sinkt der Fördersatz für den Ausbau des Belgershainer Schlosses, in dem die Gemeinde Hortplätze schaffen will. Im Umkehrschluss heißt das für die Kommune, sie muss tiefer ins eigene Geldsäckel greifen, um die Maßnahme durchziehen zu können.

20.12.2012

Mit der Zukunft von zwei Bildungsstätten befasste sich der Vergabeausschuss auf seiner jüngsten Sitzung. Nach einer kontrovers geführten Diskussion schob das Gremium die Planung für den zweiten Bauabschnitt des Gymnasiums an.

19.12.2012