Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Rote Ampel ignoriert: Drei Verletzte bei Unfall in Grimma
Region Grimma Rote Ampel ignoriert: Drei Verletzte bei Unfall in Grimma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 28.10.2018
Drei Personen wurden leicht verletzt. Quelle: Frank Schmidt
Grimma

Auf der B107 in Grimma kam es Samstagnachmittag gegen 15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden. Nach Polizeiangaben kam eine Frau in ihrem Auto auf der Hauptstraße aus Großbardau und wollte die Kreuzung gen Norden Richtung A14 überqueren. Dabei fuhr sie über eine rote Ampel und stieß heftig mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Die Unfallfahrerin wurde ebenso wie das im anderen Auto sitzende Ehepaar leicht verletzt und vor Ort vom Rettungsdienst betreut.

Die Unfallstelle konnte umfahren werden. Nur während der Bergungsarbeiten durch den Abschleppdienst kam es zu temporären Sperrungen.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trennen sich die Verkehrsverbände von der Mitteldeutschen Regiobahn? Zugausfälle werden derzeit auf den Strecken Leipzig-Grimma-Döbeln und Leipzig-Geithain-Chemnitz untersucht. Danach soll über mögliche Vertragskündigungen entschieden werden.

27.10.2018

In der Nacht zum Sonntag wird wieder an der Zeit gedreht. Die Umstellung auf Normalzeit beschert uns eine Stunde mehr an diesem Tag. Die einen freut es, andere haben ein Problem damit.

27.10.2018

Bei Naunhof hat sich am Freitagabend ein Unfall ereignet. Ein Autofahrer kam von der Straße ab und wurde mit seinem Wagen in einen Wald geschleudert.

26.10.2018