Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma „See in Flammen“ – Feuerwerk mit Musik lockt Besucher nach Naunhof
Region Grimma „See in Flammen“ – Feuerwerk mit Musik lockt Besucher nach Naunhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 16.08.2017
Begeistert die Besucher am Moritzsee in Naunhof: das große Feuerwerk. Quelle: Bert Endruszeit
Anzeige
Naunhof

Nieselregen? Wind? Eine kühle Brise? Nichts wovon sich Fans eines gepflegten Feuerwerks abschrecken lassen. Und so nutzten am Sonnabend zahlreiche Besucher die Gelegenheit, bei der Neuauflage der Veranstaltung „See in Flammen“ am Naunhofer Moritzsee dabei zu sein. Auch die drei Freundinnen Madeleine (16), Jessica (17) und Jasmin (16) aus Naunhof und Brandis waren mit vor Ort. „Wir sind zum ersten Mal dabei, denn wir wollten mal zu dritt etwas erleben.“ Und die Ankündigung habe sie einfach neugierig gemacht. „Eigentlich hatten wir gedacht, dass um den ganzen See herum etwas los ist, aber so ist es nur ein Uferbereich.“

Viel Spaß hatten sie trotzdem, und gegen die Wetterunbilden hatten sie Regenjacken dabei. „Die Musik ist uns heute nicht so wichtig, für uns ist das Feuerwerk entscheidend.“ Dabei konnte sich die Musik durchaus hören lassen. Die Musiker von „Tänzchentee“ verstanden es, auf dem Festplatz für Stimmung zu sorgen. So mit Udo Lindenbergs „Cello“ – das Lied wurde von der Band selbstverständlich an die Örtlichkeit angepasst: „Und heute wohnst du in Naunhof, und dein Cello steht im Keller“ hieß es da.

Die Truppe von „Entourage Berlin“ inmitten der Zuschauer. Quelle: Bert Endruszeit

Gleich mehrfach sorgten die Künstler von „Entourage Berlin“ für Begeisterung. Gleich zu Beginn der Veranstaltung schritten sie als Zauberer und rätselhafter Stelzenmann durch die Zuschauerreihen, kurz vor Beginn des Feuerwerks ließen sie auf ihre Weise nichts anbrennen – mit einer spektakulären Feuershow. Entourage, das sind Mascha, Janko und Louis. „Uns gibt es seit sechs Jahren, und seit anderthalb Jahren sind wir in der aktuellen Besetzung unterwegs“, verriet Louis. „Hier in Naunhof sind wir erstmals dabei.“ Das galt auch für die Naunhofer Annett und Carsten Stange. Die beiden waren ebenfalls erstmals beim „See in Flammen“ zu Gast. Sie hatten ihren fünfjährigen Enkel dabei, der passenderweise den gleichen Namen hat wie der See – Moritz. „Das Umfeld hier passt, auch wenn man so wie wir einen Knirps mithat. Und mit dem Fahrrad sind wir schnell hergekommen.“

Feuerwerk am Moritzsee. Quelle: Bert Endruszeit

Mit dem Freundeskreis waren Jana und Janko Dust aus Nerchau nach Naunhof angereist. „Wir wollen uns einfach mal Feuerwerk ohne Ende anschauen.“ Mit „im Boot“ war René Beckert, der sich gleich ein paar Inspirationen holte. „Ich mache liebend gerne Feuerwerk“, erzählte er. „Für Silvester habe ich schon einiges eingekauft. Bunte Lichter sind einfach toll. Je größer, desto besser. Alles, was mit Kugel- oder Zylinderbomben zu tun hat, sieht einfach gut aus.“ Bei passenden Anlässen werde auch schon mal außerhalb des Jahreswechsels gezündet. „Aber nur angemeldete Feuerwerke“, betonte er. Glücklicherweise sei seine Frau genauso vernarrt ins Feuerwerk, da musste er sie nicht lange von einem Besuch am „See in Flammen“ überzeugen. Einen ganz besonderen Draht pflegt er zu Jana Dust. „Seine heutige Frau kenne ich schon seit meiner Lehrzeit als Friseuse“, sagte Jana. „Dann hat mein Kumpel René mir zu seinem 39. Geburtstag seine neue Freundin vorgestellt – das war tatsächlich die mir sehr gut bekannte Isabel. Das war ein Spaß. Ich hatte sie seit vielen Jahren nicht mehr gesehen und dann das.“ Die Verbindung hielt, schließlich war Jana dann vor wenigen Tagen für die Brautfrisur ihrer langjährigen Freundin zuständig. „Mit solch tollen Freunden lässt es sich nun mal gut feiern – und beim Feuerwerk.“ Und das lohnte sich: Der Höhepunkt des Abends, eine Show aus Feuerwerk und Musik, überzeugte auch den verwöhntesten Zuschauer.

Feuerwerk am Moritzsee. Quelle: Bert Endruszeit

Von Bert Endruszeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Motorsportclub Grimma im ADMV lädt zum Oldtimer-Treffen und zur Ausfahrt am 13. August nach Sermuth ein. Der Verein besteht seit 60 Jahren. Auf dem Marktplatz werden die historischen Modelle vorgestellt.

14.08.2017

Die Organisatoren des Muldental-Triathlons haben trotz mehrjähriger Erfahrung bei der Ausrichtung des Wettkampfes in Grimma Lampenfieber. Schließlich kommen am 20. August die besten Triathleten an die Mulde, tragen dort die Bundesliga-Wettkämpfe und Deutsche Meisterschaften aus.

14.08.2017

Grüne Berufe sind gefragt – von der Wirtschaft. Doch auch nicht wenige junge Frauen und Männer können einer Tätigkeit als Landwirt, Agroservice-Experte oder Hauswirtschafterin etwas abgewinnen. In feierlichem Rahmen erfolgte in Etzoldshain die Freisprechung der Absolventen des jüngsten Jahrgangs.

10.08.2017
Anzeige