Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Seelingstädter Kegler packen Chance beim Schopfe

Seelingstädter Kegler packen Chance beim Schopfe

Nichtalltägliche Post finden viele Seelingstädter in diesen Tagen in ihren Briefkästen. Absender ist der Sportverein in Person von Kegler Dietmar Peterhänsel.

Voriger Artikel
Naunhofer Haushaltsklausur ohne Endergebnis
Nächster Artikel
Wechsel an Colditzer Sophienschule

Rauchende Köpfe statt rollende Kugeln: Diethelm Wermter (r.) bespricht mit den Vereinsmitgliedern Dietmar Peterhänsel und Kai Grobe (l.) Planungsdetails.

Quelle: Roger Dietze

Trebsen/Seelingstädt. Darin wirbt dieser um finanzielle Unterstützung für ein einmaliges wie ehrgeiziges Projekt.

Der Freistaat Sachsen stellt seinen Sportvereinen für die Sanierung, Rekonstruktion, Modernisierung sowie den Neubau von Sportstätten einschließlich zugehöriger Funktionsanlagen in diesem und im kommenden Jahr eine bis zu 50-prozentige Förderung in Aussicht. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung entschieden sich die Seelingstädter Kegler, die über die Hälfte der Vereinsmitglieder stellen, das Angebot zu nutzen.

"Eine kostenintensive Sanierung des Bestandobjektes hätte für uns sowieso mehr oder weniger zeitnah zur Debatte gestanden. Abgesehen davon müssen wir eine solche Chance, die wohl so schnell nicht wiederkommt, beim Schopfe packen", benennt Vereins-Vize Diethelm Wermter den Grund für die einstimmige Meinungsfindung. Hinzu komme, dass die erste Männermannschaft bislang bei ihren Heimauftritten gezwungen sei, nach Bennewitz auszuweichen, um die dortige Vierbahn-Anlage zu nutzen. "Verfügen wir künftig selbst über eine solche Anlage, können wir sie unsererseits zur Anmietung anbieten und auf diese Art und Weise Einnahmen generieren."

Allein, dies ist noch Zukunftsmusik, in der Gegenwart gilt es für Seelingstädts Kegler, die nötigen Eigenmittel in Höhe von 20 000 Euro auf dem Vereinskonto nachzuweisen. Und zwar nicht etwa irgendwann, sondern vielmehr bereits in der nächsten Woche. Nachdem die Stadt einen Zuschuss in Höhe von 4000 Euro zugesagt hat, ging Dietmar Peterhänsel in die Spur. Mit beachtlichem Erfolg. Inklusive Eigenkapitalmitteln in Höhe von 5000 Euro und des zugesagten städtischen Zuschusses weist das virtuelle Vereinskonto knapp 14 000 Euro aus. "Wir danken allen bisherigen Unterstützern und können nach dieser Entwicklung zuversichtlich sein, auch das restliche Geld zusammenzubekommen", so Diethelm Wermter.

Ehrgeizig bleibt das Projekt indes auch weiterhin. Denn zum einen müssen jede Menge Eigenleistungen erbracht und bei der Sparkasse Muldental ein bereits zugesagter Kredit über 70 000 Euro aufgenommen werden, zum anderen muss mit der kalkulierten Summe von 232 362 Euro das neue Vereinsdomizil energetisch so ausgestattet werden, dass der aktuelle Energieverbrauch um ein knappes Drittel unterschritten wird. Eine Hürde, darin sind sich die Kegler einig, die man überspringen werde, um im nächsten Frühjahr den ersten Spatenstich setzen zu können. Rollen dann ein gutes Jahr später die ersten Kugeln über die dann vier Bahnen, wird das Vereinsdomizil zudem über eine komplett sanierte Damentoilette, zwei neue Umkleidekabinen sowie eine Kleinküche mit Durchreiche in den Zuschauerraum der Kegelbahn verfügen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.09.2013

Dietze, Roger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.02.2018 - 20:48 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf startet an der heimischen Hans-Weigel-Straße gegen den Vize-Meister in die zweite Saisonhälfte.

mehr
  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr