Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Seesportler aus Deutschland suchen Beste in Grimma

Seesportler aus Deutschland suchen Beste in Grimma

Grimma. Die meisten Wettkämpfer werden bei den diesjährigen deutschen Wintermeisterschaften im Seesport auf dem Trockenen sitzen.

. Mit Ausnahme des Schwimmwettbewerbs über 100 Meter Freistil wagen sich die Teilnehmer in Grimma von morgen bis Sonntag in keiner weiteren Disziplin ins geschweige denn auf das nasse Element.

Der Hintergrund: „Die Wintermeisterschaften sind Einzelwettkämpfe, erst im Sommer werden wieder Boots- und Mannschaftswettkämpfe ausgetragen", erklärt die Landespräsidentin des Seesportverbandes Sachsen Iris Berg, die in Personalunion den vorsitzenden Vorstandsposten des Grimmaer Seesportvereins „Albin Köbis" bekleidet.

Neben den Schwimmwettkämpfen messen sich etwa 210 Sportler im Tauklettern, Wurfleine werfen, maritime Knoten stecken sowie im Geländelauf miteinander – abgesehen vom Wettrennen alles Disziplinen, die den gängigen Arbeiten auf einem Schiff nachempfunden sind. Begleitet werden die Athleten von zahlreichen Helfern und Kampfrichtern. Zudem findet zeitgleich zur deutschen Meisterschaft im Seesportmehrkampf die erste gesamtdeutsche Meisterschaft in Kooperation mit dem deutschen Marinebund statt. Daher kalkuliert der sächsische Seesportverband mit insgesamt 350 Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet, die am Wochenende in der Muldestadt aufeinander treffen.

Dass die Wahl des Austragungsorts auf Grimma fiel, stellt für Iris Berg einen logistischen Glücksfall dar: „Der Vorteil hier ist das Platzvolumen. In vielen Städten sind die Übernachtungsmöglichkeiten zu gering", wie die Verbandspräsidentin erklärt. Das Gymnasium St. Augustin verfüge jedoch über ausreichende Kapazitäten, um sämtliche Teilnehmer zu beherbergen. Außerdem biete Grimma den Seesportlern eine hervorragende Infrastruktur für die Wettkämpfe, betont Berg.

Tatsächlich verteilen sich die Schauplätze der einzelnen Disziplinen über die gesamte Stadt. Geschwommen wird – wo sonst – in der dazugehörigen Halle, Wurfleinen werden im Stadion der Freundschaft geworfen, der Geländelauf führt durch den Stadtwald. Die Taukletterer und Knotenstecker tragen ihr Turnier in der Turnhalle am Schwanenteich aus. Die Ehrung der deutschen Gesamtsieger findet bereits am Sonnabend, 26. März, statt. Die jeweils acht besten Knoten-, Wurfleine- und Taukletter-Wettkämpfer haben am Sonntagvormittag ab 9 Uhr ihre Finalrunde zu bestehen.

Felix Kretz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr