Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma So nutzt der Landkreis Leipzig Facebook, Twitter und Co.
Region Grimma So nutzt der Landkreis Leipzig Facebook, Twitter und Co.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 14.10.2015
An Facebook kommt keiner vorbei: Es ist mit 1,4 Milliarden Usern das meistgenutzte soziale Netzwerk der Welt. Quelle: dpa
Grimma/Landkreis Leipzig

Die Stadtverwaltung Grimma gehört zu den Kommunen, die schon einige Jahre Facebook und Twitter intensiv nutzen. „Wir denken, das gehört einfach dazu, da kommt man heute nicht dran vorbei“, sagt Sebastian Bachran. Einem 50-jährigen Pressesprecher würden diese Worte wohl nicht so leicht über die Lippen kommen. Für den 31-jährigen Grimmaer dagegen ist es ein Fakt, der in seiner Generation eine Allerweltswahrheit ist. Schon seit zehn Jahren arbeitet er im Rathaus seiner Heimatstadt. Gemeinsam mit seiner ebenfalls jungen Kollegin brachte er Social Media ins historische Gemäuer.

„Unsere Meldungen tauchten immer öfter eins zu eins in den sozialen Netzwerken auf. Also sagten wir uns: Da können wir es auch gleich selbst machen“, erinnert sich Bachran an die Anfänge. Mit Twitter startete das Team 2010, mit Facebook etwas später. Es gebe dadurch einen „engeren Kontakt mit dem Bürger, die Kommunikation ist einfach schneller“. Besonders deutlich wurde das beim Hochwasser. „Wir haben damals viele Infos mit Facebook gesteuert. Das war viel wert.“

Oftmals setze er nur die kurze Information auf die Seite. Wer mehr lesen will, wird auf die Homepage der Stadtverwaltung geleitet. Eine gängige Praxis auf Plattformen dieser Art. Positiv seien die Statistiken. So sehe man genau, welcher Fakt wie oft angeklickt wurde und wer mehr wissen wollte. Erfreulich sei, dass bisher kein einziger Kommentar unter die Gürtellinie rutschte, „es geht wirklich konstruktiv zu“. Seiner Meinung nach würden auch Ältere dieses Medium mehr und mehr entdecken. Sicher laufe nach wie vor vieles über den persönlichen Kontakt, über Telefon oder E-Mail-Verkehr – aber eben auch über Facebook. Tendenz steigend. cc

Wie andere Institutionen im Landkreis Leipzig die sozialen Medien nutzen, lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der LVZ Muldental sowie Borna-Geithain.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele haben es vermisst: Zu den 2. Grimmaer Airlebnistagen in Nerchau gab es kein einheimisches Bier. Doch bei einer möglichen dritten Auflage soll es wieder mit im Boot sein. "Die Zeit war zu knapp, und wir konnten uns nicht einigen", bedauert der Veranstalter Sachsen-Ballooning. Der Nerchauer Brauherr Jochen Rockstroh (55) war jedoch darüber nicht "verschnupft".

16.10.2015

In diesen Tagen hat die Beseitigung der Flutschäden am Mutzschener Wasser begonnen. Das Vorhaben soll möglichst bis Ende November abgeschlossen werden. Es beinhaltet nicht nur die Instandsetzung des Bachlaufs, sondern auch Arbeiten an den Brücken.

15.10.2015

O'zapft is! Die wohl berühmtesten zwei Wörter aus der Region rund um den Weißwurst-Äquator bekamen die Gäste des ersten Grimmaer Oktoberfestes am Sonnabend zwar nicht zu hören, ansonsten jedoch kam die Atmosphäre in der Muldentalhalle dem bayerischen Original schon sehr nah.

14.10.2015