Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Sondersitzung für erneuten Naunhofer Stasi-Beschluss
Region Grimma Sondersitzung für erneuten Naunhofer Stasi-Beschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 19.05.2015

Das sagte vorgestern Abend Klaus-Thomas Kirstenpfad, Leiter der Kommunalaufsicht im Landratsamt. Als Konsequenz ergibt sich daraus, dass das Parlament zu einer Sondersitzung einberufen werden muss.

Wie berichtet, sollte in der vergangenen Woche über einen Antrag von Marcus Blankenburg (Unabhängige Wählervereinigung) abgestimmt werden, alle Stadträte auf eine mögliche Arbeit beim Staatssicherheitsdienst der DDR hin zu überprüfen. Aus der CDU kam jedoch überraschend der weiterführende Vorschlag, die Untersuchung auch auf den Bürgermeister, Verwaltungsangestellte und andere Gremien, wie zum Beispiel die Ortschaftsräte, auszudehnen. Mehrheitlich stimmten die Abgeordneten dafür; Zocher widersprach umgehend wegen rechtlicher Bedenken.

Nun stellte Kirstenpfad klar: "Dieser Beschluss war rechtswidrig; es war okay, dass der Bürgermeister widersprochen hat." Sollte ein erneuter Anlauf für eine weitergehende Stasi-Überprüfung genommen werden, müsse der Beschluss differenzierter gefasst werden.

So könne der Stadtrat nur fordern, dass das Landratsamt den Bürgermeister unter die Lupe nehmen soll. Über andere Gremien wie zum Beispiel den Beirat der Wohnbau GmbH könne der Stadtrat überhaupt nicht befinden, das müssten die Gremien selbst tun. Die Ortschaftsräte könnten nur verpflichtet werden, ihrerseits Stasi-Überprüfungen für ihre Reihen zu beauftragen - würden sie sich weigern, geschehe in dieser Hinsicht nichts. Und Rathaus-Mitarbeiter könnten erst ab dem gehobenen Dienst gecheckt werden.

Binnen vier Wochen nach seinem Widerspruch muss Zocher das Thema laut Gesetz neu im Stadtrat behandeln lassen. Da die nächste ordentliche Tagung aber erst am 26. November und damit nach dieser Frist ansteht, wird er wohl, wie er sagte, eine baldige Sondersitzung ansetzen müssen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.10.2014
Pfeifer, Frank

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schon wenige Augenblicke nach der Konstituierung des Belgershainer Gemeinderats am Montagabend wurde klar, dass es auch das neue Gremium der Verwaltungsgemeinschaft Naunhof nicht wirklich leicht macht.

19.05.2015

Das Schlimmste haben die Anwohner der Trebsener Seilergasse überstanden. An den beiden vergangenen Tagen wurde die Schwarzdecke auf dem Straßenzug aufgebracht, nachdem die Firma Erdmann Bau aus Mügeln die Arbeiten Mitte Juli in Angriff genommen hatte.

19.05.2015

Etwas ratlos blieben zur Stadtratssitzung am Donnerstagabend Abgeordnete und Besucher nach der Behandlung des Tagesordnungspunktes zehn zurück. Darin sollte es um die Überprüfung der Räte auf eine eventuelle Mitarbeit beim Staatssicherheitsdienst der DDR gehen.

19.05.2015
Anzeige