Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Spanische Nacht mit Spanier und Stefan König im Gymnasium St. Augustin
Region Grimma Spanische Nacht mit Spanier und Stefan König im Gymnasium St. Augustin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 10.02.2016
Konzert im Gymnasium St. Augustin: Stefan König gestaltet gemeinsam mit Fermín Villanueva eine Spanische Nacht in Grimma. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Grimma

Zu einer spanischen Nacht lädt der Augustiner Verein am 5. März ab 19 Uhr in den kleinen Festsaal des Gymnasiums St. Augustin in Grimma ein. Vorrangig ehemalige Schüler, Lehrer und Freunde der Schule sind in dem Verein, der jährlich zahlreiche Konzerte organisiert. „Seine vorrangige Aufgabe sieht der Verein darin, die Bildung und Erziehung am Gymnasium einschließlich des Internates zu unterstützen“, sagt der Vorsitzende des Vereins, Klaus-Dieter Tschiche.

Das Publikum kann sich am 5. März auf das Duo Fermín Villanueva, Violoncello, und Stephan König, Klavier, freuen. Es bietet eine einzigartige Mischung aus Sentiment und Temperament – spanische Musik mit Anklängen von Flamenco, Malagueña und Jota. Es werden unter anderem Werke von Manuel de Falla, Enrique Granados, Astor Piazzolla und Stephan König erklingen.

Der Spanier Villanueva wurde 1993 in Pamplona geboren und begann bereits im Alter von sieben Jahren mit dem Cellounterricht. Mit 18 schloss er den Bachelor an der Hochschule für Musik des Baskenlandes „Musikene“ ab und im Jahr 2014 bekam er in Leipzig einen Master mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“, wo er bei Professor Peter Bruns studierte. Seit 2012 wird er vom Verein „Yehudi Menuhin Live Music Now e.V.“ gefördert und seit 2015 von der „Alexander von Humboldt-Stiftung“ unterstützt. Unter anderem konzertierte er als Solist schon mit Orchestern wie dem internationalen Camerata Orchester Madrid, dem Robert-Schumann-Sinfonieorchester, dem Leipziger Symphonieorchester und dem Rundfunk Sinfonieorchester Spaniens RTVE.

Stephan König wurde 1963 in Berlin geboren. Er studierte nach dem Besuch der Spezialschule für Musik Halle/S. an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig die Hauptfächer Klavier, Komposition und Dirigieren und ist seither freischaffend tätig. Neben seiner Unterrichtstätigkeit an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater hat er diverse Gastverträge bei namhaften Orchestern und Bühnen und wirkte bei CD- Rundfunk- und Fernseh-Produktionen mit. Er arbeitete unter anderem zusammen mit Georg Christoph Biller, Uschi Brüning oder Richard Galliano. Konzertreisen führten ihn nach China und Südamerika. Seit 1998 leitet er das von ihm gegründete „LeipJAZZig-Orkester“ und seit 2007 das Leipziger Kammerorchester ‚artentfaltung’.

Kartenvorverkauf: Kulturbetrieb-Stadtinformation Telefonnummer 03437/9858285.

Von Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Motto „Gemeinsam für die Region“ findet vom 3. bis zum 5. März in Grimma die Muldentaler Handwerksschau statt. Die Veranstaltung, zu der die Kreishandwerkerschaft Landkreis Leipzig, das Landratsamt und der Grimmaer PEP-Markt einladen, erlebt mittlerweile ihre elfte Auflage.

10.02.2016

Die Kleiderkammer „Stiftung St. Georgenhospital“ liegt alles andere als „um die Ecke“. Trotzdem gibt am Dienstag, als Christa Werner (62) von 12 bis 17.30 Uhr zur Annahme geöffnet hat, ein Spender dem anderen die Klinke in die Hand. Bis 15.30 Uhr waren schon 27 Leute da", erzählt die Leiterin der Einrichtung.

10.02.2016

Anwalt möchte Ali Esmaili einmal werden. Seine schwarzen Augen funkeln, als er das verkündet. In ihnen liegt aber auch Schmerz. Fern der Heimat, fern der Eltern hat er das Wagnis auf sich genommen, in Deutschland seinen Mann zu stehen. Und dabei ist er eher noch Kind, so wie die anderen elf Jungs, die in Tanndorf Zuflucht fanden.

10.02.2016
Anzeige