Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Staatsstraße durch Naunhof wird voll gesperrt

Staatsstraße durch Naunhof wird voll gesperrt

Erhebliche Verkehrseinschränkungen kommen ab Dienstag nicht nur auf die Naunhofer zu, sondern auch auf jene Kraftfahrer, die die Stadt durchqueren wollen. Voll gesperrt wird die Staatsstraße 46 im Bereich des Bahnübergangs Großsteinberger Straße.

Voriger Artikel
Grimmaer Awo-Werkstatt: Zulieferer für 180 Kunden in Mitteldeutschland
Nächster Artikel
Gesundheitsamt des Landkreises Leipzig rät zu Grippeschutzimpfung

Vielbefahrene Strecke: An keinem anderen Bahnübergang Naunhofs herrscht so viel Verkehr wie an jenem in der Großsteinberger Straße. Ab Dienstag ist er voll gesperrt. Stadteinwärts wird eine relativ kurze Umleitung ausgeschildert sein. Wer stadtauswärts will, muss einen großen Umweg fahren.

Quelle: Frank Pfeifer

Naunhof. Die Umleitung erfolgt zum Teil großräumig.

Zwar existiert ganz in der Nähe ein weiterer Übergang, der es ermöglichen würde, von einer Seite der Gleise auf die andere zu gelangen. Doch dieser, in der Waldstraße gelegen, wird im gleichen Moment dicht gemacht. Die Bahn-Tochter DB Netz AG nimmt an diesem Tag das alte Stellwerk im Bahnhof außer Betrieb und will diese beiden Übergänge an das Elektronische Stellwerk anschließen. Die Arbeiten sollen bis 25. Oktober andauern. Wie gestern berichtet, wird deshalb auch der Zugverkehr zwischen Beucha und Leisnig unterbrochen und ab dem 15. Oktober Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Die DB Netz AG bemüht sich, das Vorhaben so schnell wie möglich über die Bühne zu bringen. Sie wird deshalb rund um die Uhr bauen lassen, was zu nächtlichen Lärmbelästigungen sorgen dürfte. "Trotzdem dauert alles seine Zeit, denn es müssen teilweise Gleise herausgerissen und neu verlegt werden. An anderen Stellen ist der Schotter zu verdichten", erklärte der städtische Bauamtsleiter Thomas Hertel nach einer Beratung mit den Verantwortlichen der Bahn und der beteiligten Firmen.

Er kennt nun auch die Umleitungsstrecken, die ab Dienstag gelten. Demnach wird der Verkehr, von Großsteinberg und Klinga kommend, über die Nord- und die Lutherstraße zur Wurzener Straße umgeleitet. In der Gegenrichtung dürfen diese Strecke nur die Busse im regulären Betrieb, im Schüler- und im Schienenersatzverkehr nutzen. Auf alle anderen Motorisierten kommt ein viel längerer Weg zu.

Stadtauswärts führt die Umleitung über die Wurzener Straße und Ammelshain nach Klinga und im weiteren Verlauf nach Großsteinberg. Zwar gäbe es hier einen Schleichweg von der Ammelshainer Straße über das Wasserwerk I zum Hundeplatz an der Klingaer Straße. Da aber ein Teilstück nur aus einer sandgeschlämmten Schotterdecke besteht, wird der Durchgang voll gesperrt. "Ansonsten würde der Abschnitt zu stark in Mitleidenschaft gezogen, und es käme zu einer starken Staubentwicklung", begründete Hertel diese Entscheidung. Die Gärten an der Klingaer Straße würden aber genauso von der einen Seite aus erreichbar bleiben, wie die Anwohner des Wasserwerks von der anderen Seite aus an ihr Grundstück gelangen.

Am 25. Oktober sollen die Baustellen wechseln; die Übergänge in der Großsteinberger und Waldstraße werden geöffnet; geschlossen wird der Übergang in der Wurzener Straße, an dem bis zum 9. November gearbeitet werden soll. Die Umleitung führt dann vom Zentrum über die Großsteinberger, Nord- und Lutherstraße zur stadtauswärtigen Seite der Wurzener Straße. Wer von Ammelshain nach Naunhof will, muss nach Klinga und sich dann entscheiden, ob er die Ortsverbindung nimmt oder auf der Autobahn 14 bis zur nächsten Anschlussstelle fährt.

Am Jahrestag des Falls der Berliner Mauer sollen in Naunhof alle Absperrgitter fallen. "Ab dem 9. November werden die drei Schranken in Naunhof automatisch funktionieren", kündigte Hertel an. Das bedeute kürzere Schließ- und damit Wartezeiten. Auch der neue Außenbahnsteig und die Fußgängerbrücke dorthin sollen an diesem Tag fertiggestellt sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.10.2013

Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr