Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt Naunhof zieht vom Großbrand erste Bilanz

Stadt Naunhof zieht vom Großbrand erste Bilanz

Während sich um die Kostenerstattung für den Löscheinsatz am 5. April auf dem Ex-Kasernengelände von Lindhardt ein Konflikt abzeichnet, wird immer klarer, wie immens der Aufwand war, den Großbrand in den Griff zu bekommen.

Naunhof/Lindhardt. Die Stadtverwaltung zog jetzt eine erste Bilanz.

"Etwa 100 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Naunhof, Fuchshain, Ammelshain, Parthenstein, Grimma, Belgershain und Brandis waren stundenlang im Einsatz", heißt es in einer Erklärung. Dazu kamen Polizei, Deutsches Rotes Kreuz und Abwasserzweckverband Parthe. Wegen der starken Rauchentwicklung wurde ein Erkundungswagen für die Luftmessung hinzugezogen. Mit zwei Baggern und einer Planierraupe schlugen die Firmen Lutz Steinbach aus Pomßen und Umwelt 2000 GmbH aus Naunhof Schneisen zu den angrenzenden Gebäuden. Der Naunhofer Feuerwehrverein und die Gaststätte Gambrinus übernahmen die Essensversorgung. In der Dunkelheit wurde das Technische Hilfswerk (THW) Grimma hinzugezogen.

Die Alarmierung erfolgte laut THW-Dienststellenleiter Samuel Grünert gegen 19.45 Uhr. Aufgabe seiner Truppe sei es gewesen, für die Beleuchtung der Einsatzstelle zu sorgen. "Schon während des Telefonates mit der Leitstelle wurde klar, dass dies nicht ohne die Fachgruppe Beleuchtung aus dem Partner-Ortsverband Leipzig möglich war", erklärte er. Ein Lichtmastanhänger mit sechs Strahlern à acht Kilowatt Leistung, mehrere bis zu vier Kilowatt starke Powermoons und etliche Einzelscheinwerfer auf Stativen hätten Verwendung gefunden. Gegen 7.30 Uhr des darauffolgenden Tages sei das THW abgezogen.

Sowohl Bürgermeister Volker Zocher (parteilos), als auch das THW loben die gute Zusammenarbeit der beteiligten Kräfte am Ort des Geschehens. "Einsatzleiter Sven Viereck hat eine hervorragende Arbeit gezeigt und alles bestens im Griff gehabt", sagte Zocher.

Wie berichtet, rechnet das Stadtoberhaupt mit einem fünfstelligen Betrag, der weit über 10000 Euro liegen wird, wenn alle Kosten für den Einsatz zusammengezählt sind. Die Rechnungen wird er wohl aus dem Stadtsäckel begleichen müssen. Doch er baut darauf, sie dem Eigentümer des Kasernengeländes, der I-pro Lindhardt GmbH, in Rechnung stellen zu können. Nach seiner Auffassung und der des Landratsamts war es nicht erlaubt, in der abgebrannten Halle Schriftstücke zu lagern und Solarzellen aufs Dach zu schrauben.

Kurz nach 14 Uhr war das Feuer ausgebrochen, dessen Ursache die Polizei immer noch untersucht. Es entstand ein Millionenschaden, als die Halle niederbrannte, in der 18000 Europaletten mit Büchern standen. Die Photovoltaikanlagen auf dem Dach erzeugten beim Brand den enormen Rauch.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.04.2013

Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.07.2017 - 06:47 Uhr

Zwei Spiele, 120 Minuten, 14 Tore: Der Neu-Oberligist zeigte sich am Wochenende von seiner offensiven Seite.

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr