Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Städtische Angestellte von Naunhof sind am Donnerstag zum Warnstreik aufgerufen
Region Grimma Städtische Angestellte von Naunhof sind am Donnerstag zum Warnstreik aufgerufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 16.03.2016
Die Angestellten der Naunhof streiken für eine tarifgerechte Entlohnung. Hier von rechts: Streikleiterin Heike Thom, Lars Schumann vom Städtischen Bauhof und Katrin Reißmann, stellvertretend für alle städtischen Kindertagesstätten. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Naunhof

Der DBB Beamtenbund und Tarifunion hat die Mitarbeiter der Naunhofer Stadtverwaltung, einschließlich des Bauhofes und der Erzieher der städtischen Kindereinrichtungen, für den morgigen Donnerstag zum ganztägigen Streik aufgerufen. Wie Anja Lohn, Pressesprecherin der Stadtverwaltung Naunhof mitteilt, bleibt das Rathaus aus diesem Grund an diesem Tag geschlossen, ebenso die Stadtbibliothek, alle Kindertagesstätten in Trägerschaft der Stadt Naunhof und der Schulhort. „Es findet keine Notbetreuung statt“, betont Lohn. „Wir kündigen unseren Streik frühzeitig an, damit insbesondere die betroffenen Eltern sich darauf einstellen können“, erklärte Jürgen Kretzschmar, der Mitglied der DBB Bundestarifkommission und der Verhandlungskommission für Naunhof ist. „Dieses Entgegenkommen sollte von der Gegenseite aber nicht missverstanden werden. Wenn die Verantwortlichen weiterhin bei ihrer grundsätzlichen Verweigerungshaltung bleiben, sind umfassendere Maßnahmen nicht ausgeschlossen.“ Ende Oktober vergangenen Jahres hatte der Stadtrat eine Übernahme des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst, der für die parthestädtische Belegschaft seit 22 Jahren nicht mehr wirksam ist, mit großer Mehrheit abgelehnt. Als die Stadträte zu ihrer Februar-Sitzung zusammenkamen, hatten die städtischen Bediensteten sie deshalb zum wiederholten Mal vor dem Rathaus mit einem ohrenbetäubenden Trillerpfeifenkonzert empfangen.

Von Ines Alkekowa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Wolfgang Rögner Geburtstag hat, noch dazu einen „halben runden“, kommen schon mal 40 Leute zum Gratulieren. Und da ist noch nicht einmal die Familie eingerechnet. 65 Jahre alt ist der Dirigent des Leipziger Symphonieorchesters am Dienstag geworden, da ließen es sich die Musiker vor ihrer Probe nicht nehmen, ihm ein Ständchen zu bringen.

15.03.2016

Vier Wildunfälle haben sich von Sonntagabend bis Montagmorgen im Landkreis ereignet. Darüber hat die Polizeidirektion Leipzig informiert.

15.03.2016

Von der Unterzeichnung freiwilliger Ablösevereinbarungen im Colditzer Sanierungsgebiet rät Harald Zorn die betroffenen Grundstückseigentümer ab. Nach Meinung des Fachmanns, der Anfang der 1990er-Jahre Sanierungsbeauftragter der Kommune war, sollte auf das Eintreiben von Beträgen komplett verzichtet werden. Dafür nennt er eine Reihe von Gründen.

15.03.2016
Anzeige