Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Staplerfahrer reißt Behälter mit Kühlmittel auf – Feuerwehr Mutzschen im Einsatz
Region Grimma Staplerfahrer reißt Behälter mit Kühlmittel auf – Feuerwehr Mutzschen im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 12.07.2017
Anzeige
Grimma/Mutzschen

Ein Chemieunfall am Dienstagabend gegen 21 Uhr auf dem Gelände der Speditions- und Logistikfirma Schenker im Gewerbegebiet Mutzschen hielt die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr des Grimmaer Ortsteiles für anderthalb Stunden auf Trab. Nach dem schweren Unfall am Tag zuvor auf der S 38, bei dem eine Autofahrerin aus dem Fahrzeug befreit werden musste, stiegen sie erneut in ihre Kluft. Grund war die Unachtsamkeit eines Gabelstaplerfahrers in der Spedition. Er hatte im Be- und Entladebereich beim Aufnehmen einer Palette den darauf gelagerten Kunststoffbehälter aufgeschlitzt. Darin befanden sich 1000 Liter Ethylenglycol. Eine größere Menge des als Kühlmittel bezeichneten Inhaltes konnte auslaufen.

Durch das geistesgegenwärtige Verhalten der Firmenmitarbeiter wurden sofort alle Bodeneinläufe im Schadensbereich der Ladezone abgedichtet. Auch wenn von dem als Glysantin bekannten Mittel keine größere Gefahr für Mensch und Natur ausgehen soll, reagierten die Kameraden sofort, um zumindest ein Eindringen ins Grundwasser zu verhindern. Danach standen sie vor der Herausforderung, die chemische Flüssigkeit sicher aufzunehmen und den verunreinigten Asphaltboden mit Bindemittel abzustumpfen. Dafür wurden zusätzliche Einsatzkräfte aus den Feuerwehren in Zschoppach und Grimma hinzugezogen.

Wie es zu diesem Chemieunfall kommen konnte, wollte der Schichtleiter von Schenker nicht sagen. Gegen 22.30 Uhr war die Gefahr gebannt. Die Feuerwehren konnten abrücken.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag führt die Chefin des Kreismuseums Grimma, Marita Pesenecker, noch einmal durch die Sonderausstellung „Das Kriegsgefangenenlager Golzern“. Beginn ist um 15 Uhr. Es ist die letzte Möglichkeit, um mehr über das von 1914 bis 1917 existierende Lager zu erfahren. Die Ausstellung endet am 13. August.

11.07.2017

Wenn es irgendwo brennt oder ein Notarzt gebraucht wird, werden die aus dem Landkreis Leipzig ankommenden Notrufe ab 30. August in der Leitstelle Leipzig eingehen. Damit die Retter im Ernstfall schnell vor Ort sind, wurden die Leipziger Computer mit 80 000 Datensätzen gefüttert.

14.07.2017

Die Leipziger Polizei hat mit einer ungewöhnlichen Pressemitteilung für Aufsehen gesorgt. Darin wird ein Fall häuslicher Gewalt im Kreis Leipzig bei einem syrischen Ehepaar zum Anlass genommen, in einer längeren Abhandlung über das vermeintliche Frauenbild im Islam zu philosophieren.

11.07.2017
Anzeige