Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stasi-Check für Naunhofer Abgeordnete, Bürgermeister und Rathaus-Mitarbeiter

Stasi-Check für Naunhofer Abgeordnete, Bürgermeister und Rathaus-Mitarbeiter

Im dritten Anlauf schaffte es der Naunhofer Stadtrat, eine Überprüfung seiner Mitglieder und von Rathaus-Mitarbeitern hinsichtlich einer Tätigkeit beim früheren Staatssicherheitsdienst der DDR zu veranlassen.

Naunhof. Der Beschluss wurde vorgestern Abend zur extra angesetzten Sondersitzung differenzierter gefasst und soll damit rechtssicher sein.

Mehrheitlich beschloss das Gremium, den gesamten Stadtrat unter die Lupe nehmen zu lassen. Auf Antrag von Uwe Kulisch (Unabhängige Wählervereinigung, UWV) wird auch Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) einbezogen. Dieser wandte zwar erneut ein, er sei erst im vergangenen Jahr im Zuge seiner Wahl zum Stadtoberhaupt durchleuchtet worden, stellte sich aber nicht gegen eine Wiederholung. Außerdem dürfen sich seine Stellvertreter, Hermann Kinne (CDU) und Mario Schaller (Bürgerinitiative Naunhof), das Ergebnis seiner letzten Untersuchung durchlesen.

Weiter votierte der Stadtrat mehrheitlich dafür, die Angestellten des gehobenen Dienstes der Stadtverwaltung hinsichtlich einer möglichen Stasi-Vergangenheit abzuklopfen. Und er forderte die Ortschaftsräte Ammelshain, Erdmannshain/Eicha/Albrechtshain sowie Lindhardt auf, in ihren Gremien ebenfalls für ihre Mitglieder eine solche Prüfung zu beauftragen. Die Ergebnisse aller Kontrollen soll Zocher entgegennehmen und den Stadträten in einer nicht öffentlichen Sitzung mitteilen.

Den Prozess in Gang gesetzt hatte am 25. September Markus Blankenburg (UWV), als er eine Überprüfung des Stadtrats forderte. Die damals spontane Abstimmung hatte die Kommunalaufsicht kassiert, weil das Thema im Voraus auf die Tagesordnung hätte gesetzt werden müssen. Zur Sitzung am 16. Oktober war das der Fall. Michael Schramm (CDU) stellte aber den Antrag, auch Bürgermeister, Ortschaftsräte und Stadtangestellte mit untersuchen zu lassen, wofür er eine Mehrheit erhielt. Zocher widersprach sofort aus rechtlichen Bedenken und erhielt Rückendeckung von der Kommunalaufsicht. Die Behörde urteilte unter anderem, dass der Stadtrat keine Kontrolle der Ortschaftsräte beauftragen darf, sondern diese nur auffordern kann, eine solche selbst in die Wege zu leiten, was nunmehr geschah.

Kulisch sprach vorgestern von einem "wichtigen Zeichen", das gesetzt werde. Michael Eichhorn (Linke), der bei Mauerfall ein Jahr alt war, hielt dagegen, es handle sich um "reine Symbolpolitik", wenngleich er zu geschichtlicher Aufarbeitung stehe.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.11.2014
Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.09.2017 - 06:44 Uhr

Kreisoberliga: Deutzen reist nach Falkenhain, Frohburg nach Burkartshain

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr