Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stopp für schwere Technik im Wald

Stopp für schwere Technik im Wald

Naunhof. Das hat Revierförster Udo Köhler noch nie erlebt, seitdem er das Naunhofer Revier betreut – und das sind immerhin fünf Jahre: Im April sollte die Holzernte abgeschlossen sein, aber noch immer liegt Erntegut in Größenordnungen verstreut im Wald umher.

.

Wer meint, es sei vergessen worden, ist auf dem Holzweg. „Erst der lange Winter, dann eine lange Tauphase, jetzt infolge lang anhaltenden Regens ein aufgeweichter Boden. Wir haben das Rücken des Holzes abgebrochen", erklärt Köhler. Die Schäden, die sonst an Wegen und Waldbestand entstehen würden, wären nicht zu verantworten.

Das Holz rücken, damit ist der Transport der bereits in zwei bis fünf Meter zugeschnittenen Stämme aus dem Wald an den Wegesrand gemeint, wo sie für die Übergabe an die Käufer – Säge- und holzverarbeitende Werke – aufgestapelt werden. So sehr es Köhler freut, dass durch die feuchte Witterung die Frühjahrspflanzung schnell und kräftig Wurzeln geschlagen hat, so sehr ärgert es ihn zugleich, dass jetzt durch die starke Staunässe im Waldboden geschlagenes Holz so lange liegen bleiben muss, bis die schwere Technik wieder in den Wald kann, ohne sich in Wege und Waldboden „einzugraben". Denn Holz ist Geld und je länger es im Wald liegt, umso größer ist die Gefahr, dass es an Qualität verliert. Deutliches Zeichen dafür sind Holzverfärbungen, die den Preis drücken können. Bei der Lieferung von so genanntem Industrieholz-Sortimenten, die gehäckselt und zu Spanplatten verarbeitet werden oder aus denen beispielsweise das Unternehmen Choren Industries Freiberg – ein Großabnehmer für den Forstbetrieb - Bio-Kraftstoff herstellt, falle das nicht allzu sehr ins Gewicht, meint Köhler. Aber bei den sägefähigen Sortimenten reagiere der Markt empfindlich. Deshalb zählt er die Tage, bis endlich wieder gerückt werden kann. 500 Festmeter der insgesamt rund 1500 Festmeter Holz, die im Revier geschlagen worden sind, sind bereits an die Käufer gebracht. Der „Rest" soll bis Ende Juli gestapelt sein. Den Abtransport in die Industriebetriebe übernehmen dann deren zuständige Fuhrunternehmen. Auch hier ist – ebenso wie bei der vollautomatischen Holzernte mit dem Harvester – die Elektronik mit im Spiel. „Nachdem die Käufer das gestapelte Holz im Wald begutachtet und übernommen haben, erhalten sie von uns für den Abtransport per E-mail eine elektronische Karte mit den entsprechenden GPS-Daten, durch die die Verladestelle im Wald genau auffindbar ist", sagt Köhler. In Gedanken ist er auch schon bei der kommenden Holzernte des zweiten Halbjahres. Die wird nämlich jetzt bereits vorbereitet.

Andreas Läbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Von Redakteur Andreas Läbe

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

23.02.2018 - 08:05 Uhr

Landesklasse: Eisenbahner erwarten Wurzen.

mehr
  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr