Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Strangulierter Hund bei Grimma: Gesucht wird ein Transporter-Fahrer
Region Grimma Strangulierter Hund bei Grimma: Gesucht wird ein Transporter-Fahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 03.06.2016
Die Polizei sucht sachdienliche Hinweise, die den Fall um den strangulierten Hund aufklären können. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Parthenstein/Leipzig

Die Polizeidirektion Leipzig hat nun im Fall des strangulierten Hundes von Pomßen einen Zeugenaufruf gestartet. Gesucht wird nun der Fahrer eines weißen Transporters. Der Riesenschnauzer-Mischling war am 17. April, wie berichtet, an der Belgershainer Straße in einem Wäldchen zwischen Köhra, Belgershain und Pomßen gefunden worden – mit der Leine an einem Baum hängend.

Als die Polizei am 26. April erstmals mit der Bitte um Hinweise an die Öffentlichkeit ging, stieß sie auf die Hundehalterin. Diese erzählte, dass das Tier gegen 8.30 Uhr am Ortsausgang Köhra in Richtung Belgershain angefahren worden war. Sie hatte dann im Gespräch mit einem Transporter-Fahrer – offenbar unter Schock stehend – gesagt, keine Möglichkeit für eine Beerdigung des Vierbeiners zu sehen. Der Unbekannte hatte ihr angeboten, dies zu übernehmen. Er lud den Hund in sein Fahrzeug und fuhr davon. Gegen 12 Uhr hatte dann ein Spaziergänger den grausigen Fund des strangulierten Tieres gemacht, woraufhin er die Polizei informiert hatte.

Personen- und Fahrzeugbeschreibung:

Der Transporter-Fahrer soll 50 bis 52 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß sein. Er hat ein stämmige Statur mit Bauchansatz, kurze graumelierte Haare mit Glatzenansatz bei insgesamt ungepflegter Erscheinung, so die Polizei. Er war mit einer blaugrauen Arbeitshose und einem schmutzigen Langarmshirt mit hochgezogenen Ärmeln bekleidet.

Bei dem Fahrzeug des Mannes soll es sich um einen weißen Transporter (kein „Hundefänger“) gehandelt haben, etwa 10 bis 15 Jahre alt mit einigen Dellen und Roststellen. Am Heck hatte das Auto zwei Türen, die Scheiben hinten waren angedeutet, aber nicht durchsichtig. Rechts und links hatte der Wagen keine Fenster, an der linken Seite war zudem eine Aufschrift in verblichener schwarz-roter Farbe angebracht. Im Fahrzeug lagen Kanthölzer, Eisenstangen und Werkzeuge.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Mann beziehungsweise dem Vorfall geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3, Telefon 03437/­708925100, zu informieren.

Von okz/bw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem SPD-Kreisparteitag am Sonnabend im Röthaer Volkshaus steht ein Führungswechsel an. Der amtierende SPD-Kreischef Ingo C. Runge bestätigte am Donnerstag, dass er sich nach zwei Jahren an der Parteispitze zurückziehen wird. Bisher scheint Vize Markus Bergforth der einzige Bewerber für die Nachfolge zu sein.

02.06.2016
Grimma Fest zum runden Geburtstag - Zschadraßer Feuerwehr wird 120

Wenn die Zschadraßer Feuerwehr ab Freitag ihren 120. Geburtstag feiert, dann blickt sie auch auf ihre bewegte Geschichte zurück. Eine Fotoausstellung zeigt Momentaufnahmen großer Einsätze. Einmal in jüngster Zeit gerieten die freiwilligen Helfer sogar selbst in lebensbedrohliche Gefahr.

02.06.2016

Mehr Gestein als bisher genehmigt möchte die Schotter- und Splittwerk Altenhain GmbH (Susa) am Klengelsberg abbauen. Während die Stadtverwaltung und der Ortschaftsrat Seelingstädt darin kein Problem sehen, überwiegt direkt am Steinbruch die Skepsis. Der Stadtrat gab nun seine Zustimmung – unter Auflagen.

17.04.2018
Anzeige