Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stützmauer an Colditzer Töpfergasse fast fertig

Stützmauer an Colditzer Töpfergasse fast fertig

Im Zuge der Sanierungen in der Colditzer Töpfergasse konnten inzwischen alle Abwasserleitungen verlegt werden. Derzeit ist die ausführende Firma, die Baugenossenschaft Grimma, im oberen Teil an der Stützmauer sowie mit dem Straßenbau beschäftigt.

Voriger Artikel
Internet-Betrugsfall: Spezialist sieht Unternehmen in der Pflicht
Nächster Artikel
Ausstellung dokumentiert Colditzer Holocaust-Projekt

Baufortschritt: Am Knotenpunkt der Töpfergasse mit der Schlossgasse ist die Firma bereits angekommen. Die Stützmauer steht kurz vor der Fertigstellung.

Quelle: Robin Seidler

Colditz. "Der Kanalbau in der Töpfergasse ist fertiggestellt, nun haben wir noch rund zwei Wochen lang mit der Trinkwasserleitung, der Hygienedruckprobe und den Hausanschlüssen zu tun", informierte Bauleiter René Otto auf Anfrage. Die neue Stützmauer zwischen Töpfer- und Schlossgasse stehe bereits zu zwei Dritteln. "Hier haben wir eine Stahlbetonwand angebracht und setzen derzeit davor die Verblendsteine aus Rochlitzer Porphyr", so Otto.

Der Bauleiter selbst drang in dieser Woche schon mit dem Bagger bis zu den zwei Häusern in der Schützenstraße vor, um dort den Straßen- und Fußwegbau zu forcieren. Er rechnet damit, dass die Arbeiten in der Töpfergasse noch etwas länger als einen Monat dauern werden.

Anschließend folgen für sein Team die Arbeiten in der Schlossgasse, für die die Baugenossenschaft Grimma ebenfalls den Auftrag erhalten hatte. "Dort geht es dann bis zur Kuppe - also rund 130 Meter hinauf - mit dem Kanal- und Trinkwasserleitungsbau sowie mit den Elektroanlagen und dem Straßenbau weiter. Otto dankt in diesem Zusammenhang den Kommunalen Wasserwerken, dem Bauamt der Stadt sowie den von den Arbeiten betroffenen Anwohnern für die problemlose Kommunikation untereinander. "Besonders die Anwohner haben sich bisher immer als ruhig und geduldig erwiesen", sagt er.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.06.2014
Seidler, Robin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr