Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Tageins ist wieder zurück und gibt erstes Konzert in Naunhof
Region Grimma Tageins ist wieder zurück und gibt erstes Konzert in Naunhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 03.03.2016
Im Grimmaer Kreiskrankenhaus: Der Sänger der Muldentaler Kultband Tageins Ulli Backhaus muss regelmäßig an die Dialyse. Am 5. März ist er in Naunhof mit der Band Tageins zu erleben. Quelle: Foto: Detlef Rohde
Anzeige
Naunhof

Die Band Tageins ist am Sonnabend wieder zum 6. Rock im Stadtgut im Bürgersaal in Naunhof zu erleben. Mit von der Partie wird der Sänger der Muldentaler Kultband Tageins – Ulli Backhaus – sein. Seit Jahren muss er an die Dialyse. Vor dem geplanten Auftritt war es wieder soweit. Denn bis heute wartet er auf ein Spenderorgan. Eigentlich hätte er im letzten Jahr eins bekommen sollen, doch der Spender hatte Nierenkrebs und die Operation musste vor dem ersten Schnitt abgebrochen werden.

Bis zum Juni vergangenen Jahres war für die Band Tageins das Thema Tod kein Thema, bis Christian Kruck, der Tageins-Mitbegründer, Brötchen holen fuhr und nach einem tragischen Motorradunfall verunglückte und nicht mehr zurückkehrte. Es war der Tag, an dem ein Prozess einsetzte, der fast das Aus der Band bedeutete. „Jeder versuchte sich irgendwie in einer Art hilflosen Aktionismus, sich abzulenken und den anderen irgendwie eine Stütze zu sein, um das Unfassbare fassbar zu machen“, sagte er. Ulli Backhaus beschreibt diese Zeit als ein tiefes schwarzes Loch, aus dem jeder raus wollte, nur keiner den Ausgang fand. „Wenige Tage vorher trafen sich Christian und ich wie immer am Gartenzaun. Wir sprachen über Gigs, die Songliste, schmiedeten Pläne. Noch wenige Tage vorher haben wir seinen 50. Geburtstag gefeiert. Die Geschenke standen alle noch im Probenraum, unberührt, keiner traute sich lange Zeit sie wegzuräumen“, erzählte er. Eines der wenigen Konzerte nach dem Tod von Christian Kruck war der Auftritt in der Grimmaer Frauenkirche und auf dem Bikertreffen in Beucha. Die Band gab alles, aber die inneren Spannungen nahmen den Musikern auch die letzte Kraft. Die Band legte eine Auszeit ein. „Es war eine Zeit der Selbstfindung und eine Zeit der Neuorientierung. Tageins war plötzlich nicht mehr Tageins!“ Der Blick von Ulli Backhaus wandert zu den Schläuchen, die zu einer riesigen Maschine führen. „Da hängt das Leben dran und an der Musik auch“, sagte er: „Es musste weitergehen! Das waren wir nicht nur uns oder Christian schuldig, dass waren wir in erster Linie unseren Fans schuldig,“ so der Bandleader. Es folgte eine Zeit des Ausprobierens. Das Schlagzeug musste neu besetzt werden, der Pianist hat sich aus familiären Gründen zurückgezogen. Mario Rostenbeck, der schon Erfolge als Gitarrist bei „Amor and the Kids“ feierte, sprang als ebensolcher und Sänger für Christian ein. Tom Ficker, einer der brillantesten Nachwuchspercussionisten, ist beim Bikertreffen in Beucha Mitglied der Stammbesetzung geworden. An den Pianos spielt aushilfsweise Paolo, ein Italiener mit sehr viel Taktgefühl. Stefan Backhaus, Cousin von Ulli Backhaus, lässt nach wie vor den Bass hämmern. Dann grinst Ulli Backhaus wie ein kleiner Schuljunge und sagt: „Die Besucher unseres Konzertes am 5. März im Naunhofer Bürgersaal können sich auf einiges gefasst machen. Wir fangen um 20 Uhr an, spielen mindestens sechs Stunden und feiern das zurückgewonnene Leben. Wir werden rocken was das Zeug hält! Besonders freuen wir uns, dass auch das Stadtoberhaupt Volker Zocher mit uns in die Saiten greifen wird.“

Auf eines freut sich der Altbarde besonders: „Als Vorgruppe kommt die Band Standpunkt aus Wurzen, die auch musikalisch ihren Standpunkt zu setzen weiß. Gemeinsam werden sie dann mit den Fans den ersten Tag mit Tageins im Jahr 2016 feiern. Den Tag, an dem die Band auf die Bühne zurückkehrt.

Von Detlef Rohde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schneefall der vergangenen Tage forderte im Landkreis Leipzig von den Autofahrern erhöhte Vorsicht ab. Doch die Zahl der glättebedingten Verkehrsunfälle hielt sich seit Montagnachmittag in Grenzen.

02.03.2016

Auf „Wanderungen“ begleiten können die Besucher der Bad Lausicker „Riff“-Galerie in den nächsten Wochen den Maler Robert Mortenson. Er macht es dem flüchtigen Betrachter leicht. Doch auf den zielt er nicht ab. Die Bilder, die der Leipziger jetzt in Bad Lausick ausstellt, warten darauf, mit einem zweiten oder dritten Blick ergründet zu werden.

02.03.2016

Die 165 Jahre alte Pfarrscheune in Naunhof duckt sich in den Schatten des schmucken Pfarrhauses und könnte doch selbst zum Mittelpunkt zahlreicher Aktivitäten werden. Der vom Kirchenvorstand initiierte Arbeitskreis Ungibau hatte deshalb vergangene Woche zu einem Ideenaustausch ins Pfarrhaus eingeladen.

02.03.2016
Anzeige