Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tarifkonflikt in Naunhof erreicht Höhepunkt: Streik legt Rathaus lahm

Verwaltung Tarifkonflikt in Naunhof erreicht Höhepunkt: Streik legt Rathaus lahm

Nach dem Streik im März legen die Mitarbeiter der Naunhofer Stadtverwaltung erneut für drei Tage die Arbeit nieder. Sie fordern einen Tarifvertrag, der ihnen Sicherheit gibt. Die Stadt war vor Jahren aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten und verhandelt bislang Entgelt nur unter vier Augen.

Die Mitarbeiter finden deutliche Worte.

Quelle: Thomas Kube

Naunhof. Nach der Urabstimmung machen die Mitarbeiter der Naunhofer Stadtverwaltung ernst: Am Mittwoch treten sie in einen dreitägigen Streik. Wie bereits im März werden dann städtische Einrichtungen wie die Ämter im Rathaus und Kindergärten geschlossen bleiben. Wie Beamtenbund (dbb) und Tarifunion jetzt mitteilten, geht damit der Kampf der Mitarbeiter um eine Entlohnung nach Tarif in einen neue Runde. „Jetzt wird es richtig ernst. Die Arbeitgeberseite lässt uns durch die Blockade von Verhandlungen durch den Stadtrat leider keine Wahl“, sagte der Zweite Vorsitzende und Fachvorstand Tarifpolitik Willi Russ. Der Streik werde bis Freitag andauern.

Bereits in der vergangenen Woche hatten die Beschäftigten in einer Urabstimmung mit 95,7 Prozent für die Ausweitung des Arbeitskampfes gestimmt. „Unsere Geduld ist am Ende. Die Verhandlungen über die Einführung des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst müssen sofort beginnen – dann können wir die Streiks auch gegebenenfalls wieder aussetzen“, so Russ. Der dbb kündigte neben dem dreitägigen Arbeitskampf außerdem eine Protestkundgebung auf dem Naunhofer Marktplatz für den 9. September 2016 um 10 Uhr an. Russ wird bei dieser Gelegenheit erneut zu den Beschäftigten sprechen.

Bereits seit Frühjahr dieses Jahres dauert der Konflikt zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern im Rathaus an. Seit 1994 haben die Beschäftigten von Naunhof keinen gültigen Tarifvertrag mehr. Die Stadt ist aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten. Bezahlt wird nur auf Grundlage einzelvertraglicher Regelungen. Vielfach bleiben die Bezahlung und Arbeitsbedingungen hinter denen der übrigen Beschäftigten im öffentlichen Dienst zurück. Deswegen hatten rund 120 Mitarbeiter bereits Mitte März die Stadtverwaltung lahm- und die Arbeit niedergelegt.

Der Stadtrat hat sich bislang gegen Verhandlungen von Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) mit den Gewerkschaften ausgesprochen. Wie erst jüngst bekannt wurde, drängt er auf ein Personalentwicklungs- und Verwaltungsstrukturkonzept.

Von Birgit Schöppenthau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr