Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Tarifkonflikt in Naunhof erreicht Höhepunkt: Streik legt Rathaus lahm
Region Grimma Tarifkonflikt in Naunhof erreicht Höhepunkt: Streik legt Rathaus lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 05.09.2016
Bereits im März streikten die Naunhofer. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Naunhof

Nach der Urabstimmung machen die Mitarbeiter der Naunhofer Stadtverwaltung ernst: Am Mittwoch treten sie in einen dreitägigen Streik. Wie bereits im März werden dann städtische Einrichtungen wie die Ämter im Rathaus und Kindergärten geschlossen bleiben. Wie Beamtenbund (dbb) und Tarifunion jetzt mitteilten, geht damit der Kampf der Mitarbeiter um eine Entlohnung nach Tarif in einen neue Runde. „Jetzt wird es richtig ernst. Die Arbeitgeberseite lässt uns durch die Blockade von Verhandlungen durch den Stadtrat leider keine Wahl“, sagte der Zweite Vorsitzende und Fachvorstand Tarifpolitik Willi Russ. Der Streik werde bis Freitag andauern.

Bereits in der vergangenen Woche hatten die Beschäftigten in einer Urabstimmung mit 95,7 Prozent für die Ausweitung des Arbeitskampfes gestimmt. „Unsere Geduld ist am Ende. Die Verhandlungen über die Einführung des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst müssen sofort beginnen – dann können wir die Streiks auch gegebenenfalls wieder aussetzen“, so Russ. Der dbb kündigte neben dem dreitägigen Arbeitskampf außerdem eine Protestkundgebung auf dem Naunhofer Marktplatz für den 9. September 2016 um 10 Uhr an. Russ wird bei dieser Gelegenheit erneut zu den Beschäftigten sprechen.

Bereits seit Frühjahr dieses Jahres dauert der Konflikt zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern im Rathaus an. Seit 1994 haben die Beschäftigten von Naunhof keinen gültigen Tarifvertrag mehr. Die Stadt ist aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten. Bezahlt wird nur auf Grundlage einzelvertraglicher Regelungen. Vielfach bleiben die Bezahlung und Arbeitsbedingungen hinter denen der übrigen Beschäftigten im öffentlichen Dienst zurück. Deswegen hatten rund 120 Mitarbeiter bereits Mitte März die Stadtverwaltung lahm- und die Arbeit niedergelegt.

Der Stadtrat hat sich bislang gegen Verhandlungen von Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) mit den Gewerkschaften ausgesprochen. Wie erst jüngst bekannt wurde, drängt er auf ein Personalentwicklungs- und Verwaltungsstrukturkonzept.

Von Birgit Schöppenthau

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Urplötzlich stürzte der Dachgiebel des leerstehenden Kuhstalls am Rittergut Beucha (Stadt Bad Lausick) in sich zusammen. Womit die Entwicklung des in der Hand mehrerer Eigentümer befindlichen Ensembles noch schwieriger werden dürfte, das als kulturhistorisch wertvollstes des Ortsteiles gilt.

05.09.2016

Gut besucht war der verkaufsoffene Sonntag im Grimmaer PEP. Models präsentierten sich auf blauem Teppich. Zu Gast waren auch Olaf Berger und Annemarie Eilfeld. Gut gefüllt präsentierte sich der Einkaufspark vor den Toren der Muldestadt bereits kurz nach seiner Öffnung am Sonntagmittag.

05.09.2016

Nur drei Hobby-Köchinnen beteiligten sich in Naunhof diesmal am Wettbewerb „Schmackhaftestes Kartoffelgericht“ – was sie aber kreierten, ließ selbst erfahrene Jury-Mitglieder staunen. Abgerundet wurde die 26. Auflage des Festes von einem ebenso bunten wie abwechslungsreichen Programm im Festzelt und im Grundschul-Innenhof.

04.09.2016
Anzeige