Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Teilnehmerrekord in Bahren
Region Grimma Teilnehmerrekord in Bahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 10.03.2011
Anzeige

. Vom 18. bis 20. März sind die Pferdesportfreunde bei gutem Essen, fairer Stimmung und freiem Eintritt herzlich willkommen.

Jahrelang werkelte die 45 Mitglieder starke Reitervereinigung Gestüt Grimma-Bahren an den originellen Hindernissen: an Holzpferd sogar mit Schweif, Wasserbrunnen, Bäckertrog, Hecke, Pyramide und den am Tisch sitzenden Strohpuppen im Blaumann. Derzeit geben die Helfer um Gisela und Willy Grigoleit auch noch den Stangen, Gattern sowie Ständern den letzten Schliff. Am 18. März, 18 Uhr, beginnt die Dressur, die am nächsten Tag fortgesetzt wird. Gegen 13 Uhr folgt das Springen. Am letzten Tag ab 8.30 Uhr ist die Vielseitigkeit geplant. Das Tempo beim Geländeritt ist sehr hoch. In 2,15 Minuten muss der Reiter all die kreuz und quer angeordneten 14 Hindernisse möglichst akkurat meistern. Benötigt er für den knappen Kilometer mehr Zeit, bekommt er Minuspunkte. Diese sind auch fällig, sollte das Pferd bocken.

Flackernde Kerzen, brennende Herzen, dazu Gedenkstein und Gedenkplatte – mit dem Turnier ehren die Reiter ihren unvergessenen Marc Grigoleit, der im Sommer 2003 mit 19 Jahren bei einem Vielseitigkeitswettbewerb im westfälischen Telgte tödlich verunglückte. Die Reithalle in Bahren trägt längst seinen Namen. Die Eltern, Gisela und Willy Grigoleit, selbst großartige Reiter, konnten für die Neuauflage des Turniers erneut viele Unterstützer gewinnen: So hat der Mutzschener Rudi Wentzlaff alias Römer-Rudi bereits fest zugesagt. Der etwas andere Julius Cäsar gehörte bereits in Schildau, Nitzschka und auf der Agra zu den ganz großen Zugnummern: „Ich werde zum ersten Mal in einer Halle Einzug halten. Hoffentlich passt der Streitwagen durchs Tor. Naja, für meinen Freund Willy werden wir das schon deichseln", lachte Rudi gestern. Mit Sonnenbrillen und Schlagzeug ist die Band vom Bahrener Kinder-Lehm-Haus zu erleben. Auch die Jagdhornbläser aus Wermsdorf sorgen für Stimmung.

Mit Spannung erwartet wird am 19. März, ab 20 Uhr, die Hallenparty. Senior Rudolf Grabner und Sachsenmeisterin Ulrike Posselt wollen beim Voltigieren mit Schulterstand und Schere glänzen. Stargast des Abends wird Joachim „Acke" Wieczorek sein. Grimmas bekanntester Fensterputzer kommt als reitender Clown Ferdinand daher – wie immer verrückt und mit Perücke.

Haig Latchinian

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grimma. Der Stadtrat von Grimma hat eine neue Satzung für die städtischen Kindertageseinrichtungen beschlossen. Das war notwendig, weil sich durch die Eingemeindungen zum Jahresanfang die Zahl der Einrichtungen deutlich erhöht hat.

09.03.2011

Naunhof. Wenn das Naunhofer Turmuhrenmuseum am 13. März (15 Uhr) seine neue Sonderausstellung eröffnet, werden die Besucher im wahrsten Sinne des Wortes Blatt für Blatt eine ungewöhnlich Kunst kennelernen.

09.03.2011

Grimma. Im Kreismuseum Grimma kann man vom kommenden Sonntag an sein blaues Wunder erleben. Vom 13. März bis zum 21. August stellt eine Sonderausstellung das Handwerk des Blaudrucks vor, das mehr als 200 Jahre lang auch in Grimma vertreten war.

09.03.2011
Anzeige