Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Thallwitz: Drei Kitas in Zukunft nicht ausgelastet
Region Grimma Thallwitz: Drei Kitas in Zukunft nicht ausgelastet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 16.12.2009
Im renovierten Gruppenraum fühlen sich die Drei -bis Sechsjährigen der Kindertagesstätte Thallwitz wohl. Quelle: Andreas Röse
Thallwitz

Doch seit etwa zwei Jahren wird in Thallwitz spürbar, dass sich die Geburtenentwicklung von 35 Babys im Jahr auf Zahlen um die 20 einpegelt. Bürgermeister Kurt Schwuchow begründet das mit dem Wegzug flexibler junger Leute aus der Region, die jetzt wegen der wirtschaftlichen Schieflage im Osten in den alten Bundesländern Familien gründen. Das habe weitreichende Konsequenzen. „Wir brauchen schon jetzt Überlegungen, wie wir uns die Thallwitzer Schul- und Kindergarten-Landschaft künftig vorstellen“, macht sich Schwuchow nichts vor. Man müsse die vorhandenen Strukturen so erhalten, dass auch unter neuen Bedingungen in der Gemeinde sowohl die Grundschule als auch die benötigte Zahl von Kindergartenplätzen gesichert seien. „Wer heute nicht Entscheidungen für die nächsten zwei Jahre trifft, macht einen fatalen Fehler“, sagt Schwuchow und weiß, dass es dabei auch um unpopuläre Entschlüsse geht, über die Gemeinderat, Elternvertreter, Verwaltung und Mitarbeiter der Einrichtungen zu befinden haben.„Momentan sind die Kindertagesstätten in Thallwitz voll belegt, wir haben investiert und die Einrichtungen sind auch durch Weiterbildung bestrebt, die Qualität der Betreuung ständig zu verbessern. Da ist es schwer, jetzt zu vermitteln, dass sich die Situation wieder ändern wird. Auf die Kommunen kommen Riesenprobleme zu – auf alle.“ Eine Analyse habe gezeigt, dass in Zukunft in Thallwitz nicht drei Kindereinrichtungen wirtschaftlich ausgelastet seien. Es wäre zu klären, ob darauf mit Mini-Häusern oder Zusammenlegungen von Kitas zu reagieren sei.Am 7. Januar, so informiert Schwuchow, lade die Gemeindeverwaltung zu einer öffentlichen Beratung über die Zukunft der Kindereinrichtungen ein. In der Wolfgang-Rosenthal-Grundschule und allen drei Kindergärten liegen Teilnehmerlisten aus, damit eine Entscheidung über den günstigsten Ort der Bürgerversammlung getroffen werden könne.

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

 Brandis. Die Wahl des Brandiser Ortschaftsrates beschäftigte jetzt abschließend die Rechtsaufsicht. Wie Reinhard Luckow vom Kommunalamt des Landratsamtes gestern auf Anfrage mitteilte, sei das im November veröffentliche Wahlergebnis am 13. Dezember für rechtsgültig erklärt worden.

16.12.2009

An diesem Sonntag gehört der Grimmaer Stadtwald zum zweiten Mal in diesem Jahr den Radsportler, genauer gesagt den Cross-Fahrern. Sie treten zum 2. Radcross im Stadtwald an.

16.12.2009

Der Ortschaftsrat Fuchshain hat am Montag im zweiten Anlauf in einer Anhörung dem Naunhofer Haushaltplan 2010 zugestimmt. Die Voraussetzung dafür sah der Ortschaftsrat erfüllt, nachdem in vorangegangenen Gesprächen mit Verwaltung und Naunhofer Tagesmüttern Möglichkeiten gefunden worden waren, die von der Verwaltung beabsichtigte Kündigung der Rahmenverträge mit Tagesmüttern zu verhindern.

16.12.2009