Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Töpfermarkt in Naunhof
Region Grimma Töpfermarkt in Naunhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 24.05.2010
Anzeige

. Auch die 7. Auflage der beliebten Veranstaltung hielt neben praktischer Gebrauchskeramik wieder viel originelles Beiwerk bereit. Mit dabei waren auch in diesem Jahr Korbmacher, Origamikünstler, Hinterglasmaler und Handweber.

 

 

„Es ist rappelvoll. Unser Markt hat sein Stammpublikum gefunden", freut sich Veranstalter Matthias Jäkel. „Der Pfingstausflug nach Naunhof ist für viele schon zur guten Tradition geworden." Angelockt werden jedoch auch immer wieder Gäste, die erstmals nach Naunhof kommen und von der urigen Atmosphäre gehört haben. „Die Besucher können einem Töpfer bei seiner Arbeit an der Töpferscheibe über die Schulter schauen. Sie erleben, wie vielseitig Keramik ist, wie viel Ideenreichtum, Phantasie und handwerkliches Können in den Arbeiten stecken", so Jäkel. Der Kunsthandwerker weiß, wovon er spricht.Seine Zierkeramik schmücken Gingkoblätter und Jugendstilmotive. Darüber hinaus entwirft er künstlerische Einzelstücke wie Zimmerbrunnen oder Lampen, entwickelt Glasuren selbst. Zudem bekommt seine Keramik durch hohe Brenntemperaturen auch besondere Eigenschaften, ist farbschön und haltbar.

Auf Entdeckungstour waren die Besucher jedoch nicht nur im Vierseitenhof, sondern auch entlang der „Töpfermeile" hinter der Stadtkirche. Dort spielten ebenfalls Ton, Steine und glücklicherweise keine Scherben, die Hauptrolle unter den Angeboten. Schlendern, gucken, staunen, sich überraschen lassen – einfach Freude an den Dingen haben, ist für die Naunhoferin Annegret Weidling ein Motiv ihres Rundgangs. Für kleine und große Pflanzgefäße in warmen, erdigen Farben begeistert sich Sandra. „Diese Färbung entsteht durch eisenhaltige Tone", erklärte Martin Wolf der Schülerin. Zudem seien seine Gefäße auch von spanischer Keramik inspiriert: „Ich habe 15 Jahre auf Mallorca gelebt". Seit kurzem dreht sich seine Töpferscheibe im Harzstädtchen Osterwieck.

Und was meint ein welterfahrener Mensch zu den Parthestadtbesuchern? „Es sind höfliche Leute, wir werden gut angenommen". Dass Gebrauchskeramik in Naunhof gepflegt wird, freut auch Matthias Pohl. Auf seiner Tour von Taucha nach Wurzen hat der Radler in Nauhof Station gemacht: „Es gibt schließlich immer wieder neue Geburtstage", lachte er und schaute sich weiter um.

Kleine, verspielte Aufmerksamkeiten waren unter anderem am Stand von Asta Suliauskieme aus Litauen zu finden. Sie fand man auch bei Bernhard Jäkel – allerdings aus Papier. „Wir basteln gemeinsam", lud der Dessauer zum Kreieren von Kranichen Fröschen oder Fantasietieren. Wer sich von dem bunten Treiben ausruhen wollte, war im Vierseitenhof richtig. Hier spielte „Krambambuli" auf. „Mir gefällt ihre handgemachte Musik, der Gipsy-Swing im Stil von Django Reinhardt", schwärmte Thomas Donath. Von ihr sind auch die Neubauers aus Goldkronach in Oberfranken angetan. Zu erklärten Fans des Handwerker- und Töpfermarktes gehören die Familien Herker aus Trebsen und Maschke aus Ammelshain. „Wir sind alle von Leipzig ins Muldental gezogen. Jetzt ist Naunhof unsere Kulturstadt."

Ingrid Hildebrandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php2WcLmK20100524162243.jpg]
Grimma/Hohnstädt. Genau weiß es keiner, seit wann der Hohnstädter Sportverein (HSV) sein Pfingstsportfest veranstaltet.

24.05.2010

[gallery:500-87370453001-LVZ] Grimma. In der Kulisse einer kleinen Tipiwelt fand über Pfingsten in Grimma das 9. Powwow statt. Mit diesem Indianerspektakel lud der Verein „Freunde der Crow-Agency" um Vereinschef Jörg Diecke Gleichgesinnte aus ganz Deutschland und aus Polen zu Indianertänzen und -gesängen auf die Bisonfarm in Neuneunitz ein.

23.05.2010

[image:php42634e440d201005211834.jpg]
Grimma. „Grimma sagt Danke" lautete das Motto gestern Abend in der Wassermühle zu Höfgen.

22.05.2010
Anzeige