Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Toter Radfahrer in Dürrweitzschen bei Grimma entdeckt
Region Grimma Toter Radfahrer in Dürrweitzschen bei Grimma entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 03.12.2015
Zwischen Leipnitz und Dürrweitzschen wurde ein Radfahrer leblos aufgefunden. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Dürrweitzschen

Ein 71 Jahre alter Mann ist leblos neben seinem Fahrrad bei Dürrweitzschen nahe Grimma entdeckt worden. Ein Autofahrer hatte den Mann am Mittwoch gegen 14 Uhr an der Ortsverbindungstraße zwischen Dürrweitzschen und Leipnitz liegen sehen und die Rettungsleitstelle alarmiert. Polizei und Rettungswagen waren schnell am Ort. Ein Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Radfahrers feststellen.

Nach ersten Erkenntnissen war der 71-Jährige unterwegs nach Grimma, um sich dort mit anderen Radfreunden zu treffen. Spuren einen Unfalls – die etwa auf eine Kollision mit einem Auto hindeuten würden – fanden die Ermittler nach Polizeiangaben vom Donnerstag nicht. Die Leiches des Mannes wurde zur Klärung der Todesursache in die Rechtsmedizin gebracht.

Der Verkehrsunfalldienst sucht jetzt dringend Zeugen, die Hinweise zu dem 71-jährigen Fahrradfahrer geben können und die zwischen 13 und 14 Uhr zwischen Dürrweitzschen und Leipnitz unterwegs waren. Diese wenden sich an Telefon: 0341 255 28 47.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die finanziell angeschlagene Putenschlachterei Mutzschen Truthahn hat am 30. November einen Insolvenzantrag eingereicht. Trotz der drohenden Zahlungsunfähigkeit laufe der Geschäftsbetrieb zunächst ohne Einschränkungen weiter, hieß es am Donnerstag.

03.12.2015

Zum Welttag der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember spricht der Behindertenbeauftragten des Landkreises Leipzig, Jens Merkel von fehlendem Praxisbezug bei der Inklusion. Der 47-Jährige, der selbst im Rollstuhl sitzt, sieht Nachholbedarf, wie die UN-Menschenrechtskonvention von 2009 im Kreis Leipzig umgesetzt wird.

03.12.2015

Nach der Informationsveranstaltung zum Thema „Unterbringung von Asylbewerbern“ am Freitagabend ist es bei Kundgebungen in Grimma zu Zwischenfällen gekommen, bei denen die Polizei einschreiten musste.

03.12.2015
Anzeige