Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Toter in der Schießhalle Grimma
Region Grimma Toter in der Schießhalle Grimma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 02.08.2011
Anzeige

. Davon geht die Polizei nach ersten Erkenntnissen aus. Ein 45-jähriger Besucher, der dort unter Aufsicht ein Schießtraining absolvieren wollte, hielt sich plötzlich die Waffe an die Schläfe und drückte ab.

Der Betreiber der Schießhalle, der als Zeuge zugegen war, hatte umgehend Rettungsdienst und Polizei verständigt. Noch auf dem Weg ins Krankenhaus sei der 45-Jährige seinen Verletzungen erlegen, hieß es gestern in einer Information der Polizei. Die Umstände und Hintergründe der Handlung würden derzeitig noch ermittelt. Wie von der Polizei weiterhin zu erfahren war, habe der Betreiber der Schießhalle bis gestern unter Schock gestanden und sei nicht vernehmungsfähig gewesen.

Auf Anfrage bestätigte die Polizei, dass es sich beim Getöteten um den Betreiber einer Cocktail-Bar in der Grimmaer Weberstraße gehandelt habe. Wie Gäste dieser Lokalität gegenüber LVZ berichteten, sei noch am späten Sonnabendabend die Polizei in der Bar erschienen und habe den Gästen mitgeteilt, dass sie jetzt zahlen und gehen sollten, die gastronomische Einrichtung werde sofort geschlossen. Am Sonntag war die Bar dann nicht mehr geöffnet, Montag ist ohnehin Ruhetag.

Erst einen Tag vor Silvester im vergangenen Jahr hatte der Betreiber, der selbst auch über der Gaststätte wohnte, die Gastlichkeit in neuem Stil eröffnet. Wie die Polizei auf Anfrage sagte, werde jetzt auch die Wohnung des Mannes nach möglichen Hinweisen auf Selbstmord durchsucht. Grimmaer, die von dem Vorfall erfahren hatten, mutmaßen, dass Beziehungsprobleme des Barbetreibers Auslöser eines Suizids gewesen sein könnten.

Silke Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpl7ZrnZ20110801185805.jpg]
Grimma. „Wir lassen die Puppen tanzen". Unter diesem eher sinnbildlichen Motto feierte gestern die Seniorenresidenz Grimma Haus Muldental ihren zehnten Geburtstag.

02.08.2011

[image:php6hK6d520110731150036.jpg]
Grimma. Der Husarenverein Grimma als „Zweites Königlich-Sächsisches Husarenregiment Nr. 19" hatte am Wochenende zum 10. Sommerbiwag eingeladen.

01.08.2011

[image:phpbPCTVT20110731150745.jpg]
Sermuth. "Rock´n´Roll Club tanzt auf Sri Lanka" – „Petticoats kratzt, aber nicht an der Liebe zum Tanzen" – „Haben Rock ‘n’ Roll im Blut" – „Hüftwirbel und fliegende Petticoats" Nur einige Schlagzeilen, die der Rock´n´Roll Club Caddy aus Sermuth in den 20 Jahren seines Bestehens machte.

31.07.2011
Anzeige