Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tradition beflügelt Naunhofer Imker

Tradition beflügelt Naunhofer Imker

„2009 war ein ein durchschnittliches Ertragsjahr. 2008, als rings um die Stadt der Raps blühte, war super. Mal sehen, was 2010 bringt.“ Reinhild Melcher schwärmt schon wieder vom Frühling.

Naunhof. Schwärmen werden bald auch wieder ihre Lieblinge. Ausschwärmen. Die Naunhoferin ist Imkerin. Die Bienen sind für sie auch Boten der Tradition. In diesem Jahr feiert der Imkerverein Naunhof und Umgebung den 125. Jahrestag seiner Gründung.

Das Jubiläum, das im Juni mit einer Festsitzung gewürdigt werden soll, wollen die 14 Vereinsmitglieder aus Naunhof, Pomßen, Borsdorf, Machern, Seifertshain und Engelsdorf zum Anlass nehmen, um Vereinsgeschichte aufzuarbeiten und die Imkerei noch stärker in den Blickpunkt der öffentlichkeit zu rücken. „Viele Naunhofer wissen gar nicht, dass die Imkerei in unserer Stadt eine so lange Geschichte hat“, sagt Reinhild Melcher. Dabei war der Initiator und erster Vorsitzender des Vereins ein Mann, dessen Name über Deutschlands Grenzen hinaus bekannt war. Apotheker Emil Lerscht, der am 1. April 1885 mit 14 weiteren Mitgliedern den Naunhofer Imkerverein aus der Taufe hob, galt seinerzeit als Experte, der der Imkerei wichtige Impulse gab. Lerscht war auch berühmt für seine Insektenpräparate, die er in buchförmigen Aufbewahrungskästen archivierte und die damals als Lehrmittel für Schulen weltweit gefragt waren. Bereits 1883 erhielt er auf der Bienenausstellung in Grimma eine Silbermedaille für seine zoologischen präparate.

Was Imker damals bewegte ist im Original auch im Protokollbuch nachzulesen, dessen erste Eintragung von der Gründungsversammlung stammt. Reinhild Melcher bewahrt das kostbare Stück gemeinsam mit vielen anderen Dokumenten und Zeugnissen zur Vereinsgeschichte auf. Eines ist ihr besonders ans Herz gewachsen. Es ist ein Holzrelief, das das ehemalige Vereinsmitglied Helmut Wähner 1985 dem Verein anlässlich des „100.“ geschenkt hatte. In das Holz ist der Satz geschnitzt: „Dem Ganzen dienen, das lehren uns die Bienen“.

„Dieser Gedanke beflügelt uns Imker auch heute noch“, sagt Reinhild Melcher, indem sie auf die Bedeutung der Biene für Obst- und anderen Pflanzenanbau, für den Erhalt und Erneuerung von Blütenpflanzen und damit für Ökologie und Nahrungskette verweist. Dazu gesellen sich natürlich auch Freizeitspaß, Honigerntevergnügen und gemeinsame Erlebnisse im verein. Leider aber sei es um den Nachwuchs im Verein nicht so gut bestellt wie bei den Bienen. Das Durchschnittsalter im Verein liegt bei 60 Jahren. Zwar sei auch rund um Naunhof zunehmendes Interesse an der Imkerei zu beobachten, aber jüngere Leute würde der Einstieg in die Imkerei immer noch schwer fallen. Das liege wohl auch daran, dass zunächst einiges zu investieren sei – für Beuten, Werkzeuge, Wände und Rähmchen und für Bienenvölker. Aber es muss ja nicht gleich eine „Villa Biene“ sein wie bei Reinhild und Horst Melcher, die ein kleines Gartenhäuschen umfunktioniert haben und in dem ihre Bienenvölker nun zu Hause sind. Und wer den Start als Imker wagen möchte, kann sich ja auch der Hilfe und der Ratschläge aus dem Verein sicher sein. Reinhild Melcher: „Wir treffen uns einmal monatlich im Gambrinus. Interessenten sind herzlich willkommen.“

Andreas Läbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Von Redakteur Andreas Läbe

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

17.02.2018 - 23:23 Uhr

Die Muldestädter gewinnen letzten Test beim Landesklassisten Dresden-Laubegast, doch Luft nach oben ist genug vorhanden

mehr
  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr