Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mutprobe und Märchenrätsel: Zauberhafte Ferien im Kreis Leipzig

Angebote Mutprobe und Märchenrätsel: Zauberhafte Ferien im Kreis Leipzig

Achterbahnfahren, eine Vogelspinne streicheln, der Sprung vom Fünf-Meter-Turm: Das sind die typischen Mutproben der Kids heute. Aber ein Projekt der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung in Sachsen zeigt, dass der Alltag ganz andere Mutproben offeriert.

Max und Moritz überraschen die Gäste bei einer Führung durch das unterirdische Geithain.

Quelle: Jens Paul Taubert

Colditz/Landkreis. „Ich bin vom Fünf-Meter-Turm gesprungen“ - „Ich bin einen Berg ohne Seil hochgeklettert“ - „Ich habe schon eine Vogelspinne gestreichelt“ - „Ich bin Achterbahn gefahren“ - „Ich habe mich getraut, mal auf einer Bühne zu stehen“ - „Ich habe mal in einem fremden Land nach dem Weg gefragt“. Und: „Ich habe einen Salto im Sand gemacht“. Solche und weitere ähnlich formulierte Mutproben haben Mädchen und Jungen zwischen acht und 12 Jahren auf einen Zettel geschrieben und an einer Pinnwand angebracht. Sie alle sind Teilnehmer eines Ferienprojektes, das unter dem Motto „Trau dich“ in der Jugendherberge auf Schloss Colditz die zweite Herbstferienwoche ausfüllt.

„Mit diesem Thema möchten wir die Kinder ermutigen, mal über ihren Schatten zu springen und neue Dinge ausprobieren“, erklärte Patricia Huemer von der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen (LKJ) das Profil der Herbstferienwoche, die in dieser Form bereist das fünfte Mal stattfindet. „Dennoch sind die meisten Kinder das erste Mal dabei, weshalb auch wichtig ist, dass sie im Kreis zum Teil fremder Kinder auch neue Erfahrungen machen sollen, die sie im Alltag sicher nicht machen würden“, ergänzte die Projektleiterin. Um sich dafür also etwas näher kennenzulernen, sollten die Teilnehmer ihre schon erwähnten eigenen Erfahrungen zu Papier bringen. Inwieweit diese in den geplanten drei Projekten von Vorteil sein könnten, sollten die Kinder selbst herausfinden, indem sie sich noch am ersten Tag in verschiedenen Workshops herantasten. So werden sich die Kinder in Kunstprojekten ausprobieren, um mit einfachen Mitteln lebensgroße Objekte zu fertigen. Oder sie finden Spaß am Tanzen, wobei der Hipp-Hopp im Mittelpunkt steht. Und letztendlich besteht die Möglichkeit, in einem Medienprojekt für einen kleinen Film Audio- und Videoaufnahmen zu machen.

Ziel sei es, so erklärte Huemer, Defizite im Alltag der Kinder auszugleichen. „Es ist ja so, dass in den Schulen nur wenige Freizeitmöglichkeiten bleiben, so dass den Kindern kaum Raum in der Kreativität gelassen wird. Und das besonders im ländlichen Raum, wo die Mobilität ein zusätzliches Problem ist. Auch deshalb besuchen viele Kinder aus der Region diese Ferienwoche.“

Veranstaltungen für Ferienkinder

Rotkäppchen oder die ungewöhnliche Zwischenmahlzeit heißt ein Handpuppenspiel für Zuschauer ab vier Jahre und alle Erwachsenen, die dem Zauber der märchenhaften Puppenspiele erliegen. Das „Theater im Globus“ aus Leipzig gastiert heute, 10 Uhr im Grimmaer Rathaussaal.

Beim Kartoffelfest auf Göschens Gut steht heute ab 10 Uhr die Kulturgeschichte der Kartoffel im Mittelpunkt. Die Besucher braten Kartoffel über offenen Feuer und dann im Kaminzimmer mit Quark und Tee genießen.

Das Awo-Familienzentrum „FRITZ“ am Frauenkirchhof 1 in Grimma lädt heute von 10 bis 12 Uhr zur offenen Keramikwerkstatt ein.

Eine Hexe treibt ihr Unwesen in der Familie – dieser Film läuft morgen ab 10 Uhr im Stadtkulturhaus Borna.

Das Filzen kann im Bornaer Freizeitzentrum, Schulstraße 20, am Donnerstag erlernt werden. Am Freitag startet für Nintendo-Fans ab sechs Jahre dann ein Mario-Kart-Turnier, los geht es 15 Uhr.

Die Burg Gnandstein lädt während der gesamten Herbstferien zu einem abenteuerlichen Entdeckungsspiel ein. Neugierige können sich während der Museums-Öffnungszeiten an der Kasse einen Fragebogen aushändigen lassen und damit auf Erkundungstour gehen. Wer Glück hat, gewinnt eine der kleinen Überraschung.

Zauberschrift“ heißt eine Ferienaktion, zu der das Schloss Frohburg morgen von 10 und 13 Uhr einlädt. Das Angebot wendet sich an alle, die das Schreiben mit der Feder ausprobieren möchten. Die kleinen Gäste schlüpfen dabei zunächst in mittelalterliche Gewänder und erfahren Wissenswertes über die 800-jährige Frohburger Schlossanlage.Höhepunkt der Veranstaltung darf jeder selbst die Feder als Schreibgerät ausprobieren. Im Kellergewölbe aus der Zeit der mittelalterlichen Burganlage wird auf vorbereiteten Urkunden nach Vorlage in alter Schrift der eigene Name mit Feder und Tinte ergänzt. Anmeldungen unter der Telefonnummer 034348/51563 oder per E-Mail an schloss-frohburg@gmx.de

Eine märchenhafte Führung durch Geithains unterirdische Gänge organisiert das Heimatmuseum der Stadt heute. Treff ist 14 Uhr am Eingang der Gänge, die sich durch den Kirchberg ziehen. Kleine und große Besucher können sich bei der Führung auf die Suche nach insgesamt 18 Märchen machen. Jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde.

Kenny Pfütze zum Beispiel, der für sich die Gelegenheit suchte, basteln zu können. Zugegeben, dafür musste der achtjährige Colditzer nicht viel Mut aufbringen. Aber er ist auch Fußballer und spielt in Zschadraß im Mittelfeld. „Da habe ich mich mal getraut, gegen einen übermächtigen Gegner mit einem Sturmangriff ein Tor zu schießen“, erzählte der sichtlich stolze Junge. Lana Blazek und Adina Buderus, zwei elfjährige „gute Freundinnen und Nachbarn“ aus Naunhof, besuchten nicht das erste Mal dieses Feriencamp in Colditz. Und besonders gute Erinnerungen haben sie an eine nächtliche Geisterwanderung, „die sehr abenteuerlich und für uns eine Mutprobe war“, gestanden die Mädchen.

Von Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr