Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Trebsen schafft in Sport- und Kulturstätte barrierefreien Zugang zu Veranstaltungen

Mit dem Lift ins Glück Trebsen schafft in Sport- und Kulturstätte barrierefreien Zugang zu Veranstaltungen

Herzhaft lachen konnten die Besucher der Sport- und Kulturstätte Trebsen am Donnerstagabend über den Kabarettisten Stephan Bauer, der auf köstliche Weise darüber sinnierte, wie schön es sich doch vor der Ehe leben ließ. Einige der Gäste hatten sogar doppelten Grund zur Freude, denn solche Veranstaltungen waren für sie bisher nur schwer oder gar nicht zugänglich.

Nehmen den Lift in Betrieb: Bürgermeister Stefan Müller, im Rollstuhl Elke Petsch, Freundin Cordula Garthoff, Ehemann Knut Kamann (v.l.).

Quelle: Andreas Döring

Trebsen. Herzhaft lachen konnten die Besucher der Sport- und Kulturstätte Trebsen am Donnerstagabend über den Kabarettisten Stephan Bauer, der auf köstliche Weise darüber sinnierte, wie schön es sich doch vor der Ehe leben ließ. Einige der Gäste hatten sogar doppelten Grund zur Freude, denn solche Veranstaltungen waren für sie bisher nur schwer oder gar nicht zugänglich.

Diese Zeiten sind nun vorbei. Der Kulturtempel am Rande der Stadt verfügt jetzt über einen Fahrstuhl, der gehbehinderte Menschen hinauf ins Hochparterre befördert. Er befindet sich hinterm Gebäude im Freien und ersetzt für Rollstuhlfahrer die vordere Treppe, die für sie fast eine unüberwindbare Hürde darstellt.

„Ich war bisher noch nie hier, weil ich nicht reinkam. Das Schloss kenne ich schon, aber die Kulturstätte blieb mir verwehrt“, sagt Elke Petsch (54) aus Taucha, eine wahre Kunstliebhaberin. „Schön, dass sich jetzt auch in kleineren Kulturstätten der Provinz etwas tut.“ Während sie ihr Mann Knut Kamann (55) mit dem Rollstuhl in den Lift schiebt, fügt er an: „In Leipzig können wir schon viel einfacher Veranstaltungsorte aufsuchen, auch wenn dort ebenfalls noch nicht alles ideal ist.“

Am 5. September vergangenen Jahres war begonnen worden, den Lift einzubauen. Nach der Abnahme am 2. November stellten sich jedoch einige Baumängel heraus, die erst in dieser Woche behoben werden konnten. So setzte Bürgermeister Stefan Müller den Fahrstuhl erst jetzt offiziell in Betrieb. „Er hat 39 194 Euro gekostet“, rechnet er vor. Davon bekamen wir dank der Hilfe von Karina Keßler, Leiterin des Sozialamtes im Landeratsamt, 25 000 Euro vom Freistaat aus dem Investitionsprogramm für barrierefreies Bauen.“ Das restliche Geld brachte die Kommune auf.

Für den Bürgermeister wurde mit dem Lift nur ein Stein aus dem Weg gerollt, der Menschen mit Behinderungen die Teilnahme am öffentlichen Leben erschwert. „Mir ist bewusst, dass es auch an anderen Stellen noch Handlungsbedarf gibt“, sagt er. Cordula Garthoff (56) aus Trebsen, eine Freundin von Elke Petsch, hat da schon eine Idee: „Auch bei den Toilettenanlagen in der Kulturstätte sollte an Rollstuhlfahrer gedacht werden.“ In Abwandlung des Themas von Kabarettist Stephan Bauer könnte das Motto also lauten: Wie schön es sich doch mit einer gelungenen Inklusion leben lässt!

Von Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.07.2017 - 08:06 Uhr

Während der Saisonstart ganz allmählich näherrückt, testen die Team der Region eifrig. Siege gab es u.a. für Deutzen, Otterwisch und Kohren-Sahlis.

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr