Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Trebsener Eltern nähen Kostüme für Jubiläum
Region Grimma Trebsener Eltern nähen Kostüme für Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 09.09.2010
Anzeige

.

Dabei lag die Zurückhaltung in der Natur der Sache, gehören doch Fettschnitten, Wein und sogar Bier doch nur selten zur Ausstattung eines Elternabends. Dabei hatte die Pädagogin gleich zweifachen Grund für das kulinarische Angebot. Zum einen wollte sie damit Danke für die gute Zusammenarbeit mit Schülern und Elternschaft über knapp drei Schuljahre hinweg sagen, zum anderen letztere auf jenen Teil des Elternabends einstimmen, in dem es um die 850-Jahrfeier der Stadt Ende Mai nächsten Jahres ging. Wie die übrigen zwölf Klassen der Bildungseinrichtung zeichnet auch die 7 k für die Gestaltung eines Bildes für den Festumzug verantwortlich.

„Wir haben das Glück, dass wir das Bild Bauernmarkt gestalten dürfen. Da ist die Besorgung der Kostüme einfacher ist als etwa bei ‚Ritter, Knappen, Burgfräulein’", so Eva-Maria Makowka, die bereits im Vorfeld des Elternabends in einer Projektwoche mit den Schülerinnen und Schülern Pläne zum Schneidern der Bauernkleider geschmiedet hatte. Auch um die Stoffe hatten sich ihre Schützlinge bereits gekümmert. So war es beim Elternabend an der Pädagogin, die Nähaufträge zu verteilen. „Ich bin zuversichtlich, dass jene Eltern, die selbst entweder keine Zeit oder keine Möglichkeiten zum Nähen haben, zumindest ihrerseits Eltern bzw. Schwiegereltern haben, die ihnen hilfreich zur Seite stehen können."

Historisch zeitlich korrekt angeführt werden soll die Bauernschar zudem von Kaiser Friedrich Barbarossa, der sitzend am Festzug teilnimmt. „Für dieses Kostüm sowie für zwei den Kaiser flankierende Raben werden wir wahrscheinlich auf den Kostümfundus zurückgreifen. Ein Schüler ist bereits emsig dabei, mit seinem Großvater einen Thron zu basteln", so die Trebsener Lehrerin, die mit den Planungen für die 850-Jahr-Feier gut im Rennen liegt. „Je früher alle Sachen fertig sind, desto lieber ist es mir", so Eva-Maria Makowka, die noch vor Weihnachten eine Kostümprobe plant.

Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Colditz. Auf dem Boden liegt Schutt, von den Wänden löst sich in großen Fladen die Farbe, der blätternde Putz gibt eine achtlos zugemauerte Rundbogentür mit Sandsteinfassung frei – doch die triste Baustellenatmosphäre ist schnell vergessen bei einem Blick auf die einzigartigen bemalten Decken in der ersten Etage des Kellerhauses von Schloss Colditz.

09.09.2010

Grimma. Der erste Teil der Brückenkonstruktion, die mit Teilen der historischen von der Flut zerstörten Pöppelmannbrücke ein neues Viadukt über die Mulde ergeben wird, überspannt seit gestern 15.30 Uhr den Fluss.

09.09.2010

[image:phpds9wxr20100906113529.jpg]
Naunhof. Wanke macht das nicht mit. Wanke geht. Voraussichtlich am 31. Dezember wird der 44jährige Leiter des Naunhofer Kinder- und Jugendhauses „Oase" das Haus und Naunhof verlassen.

07.09.2010
Anzeige