Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Turnhallen-Abriss startet morgen
Region Grimma Turnhallen-Abriss startet morgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 23.06.2010
Anzeige

.

Auf ihrer letzten Sitzung hatten sich die Mitglieder des Technischen Ausschusses darüber verständigt, dass der Auftrag zum Abbruch der alten Halle an die Firma REA GmbH Drebkau vergeben werden soll. Nach einer öffentlichen Ausschreibung im Sächsischen Ausschreibungsblatt hatten 16 Unternehmen ihre Angebote eingereicht, unter ihnen jedoch keines aus dem unmittelbaren Raum Grimma. Während die Kosten für den Abbruch vom Grimmaer Planungsbüro Grunert auf 71 400 Euro geschätzt wurden, reichten die Angebotspreise der Bieter von reichlich 39 300 bis zu 238 300 Euro, wobei die Firma aus Drebkau am günstigsten lag.

Stutzig geworden durch das doch recht niedrige Angebot – schon im Vergleich zur Kostenschätzung – fragte Stadtrat Georg Dornig (Grimmaer), ob die Firma Referenzen habe und wo das Abbruchmaterial entsorgt werde. Erhardt Langnickel vom Grimmaer Hochbauamt sagte, dass die Firmen den Entsorgungsnachweis in einem so genannten Abfallbuch festhalten. Das sei jedoch erst nach Ende der Abbrucharbeiten einzusehen und werde nicht immer zeitnah vorgelegt. Zum niedrigen Gebot erklärte Langnickel, dass die Firma REA, wie einige andere auch, ein Pauschalangebot abgegeben hätte. Das beinhalte alle Arbeiten, wenn nicht unvorhergesehene und im Vertrag nicht niedergeschriebene Umstände auftreten. Stadtrat Johannes Heine (Freie Wähler) stellte daraufhin die konkrete Frage: „Wenn also zum Beispiel auf dem Dach Teer ist und das nicht in der Ausschreibung steht, könnte die Firma nachfassen?" Dem wurde durch die Verwaltung nichts entgegen gesetzt.

Bevor sich die Abgeordneten mit Stimmenthaltung von Georg Dornig und Bernhard Weigel (FDP) für die REA GmbH Drebkau aussprachen, stellten sie in der Runde fest, dass das Areal am Platz der Einheit und der Ostwald-Schule in den nächsten Wochen eine Herausforderung für alle Beteiligten wird. Immerhin werde es hier mit dem Abriss der alten und dem Bau der neuen Turnhalle sowie der Gestaltung der Außenanlagen mehrere Baustellen geben. Denn ebenfalls im Technischen Ausschuss wurde der Beschluss gefasst, dass die Baugenossenschaft Grimma die Gestaltung der Außenanlagen im Zusammenhang mit dem Neubau der Turnhalle im Süden übernimmt. Mit reichlich 61 800 Euro gab sie das günstigste Angebot unter den Bietern ab.

Silke Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php4BLWQW20100622183535.jpg]
Trebsen. Schüler der Mittelschule Trebsen nutzen die Hubertusburger Friedensgespräche als Plattform für ihre eigenen Ideen zum Frieden.

23.06.2010

Eine Havarie rief gestern Vormittag auf der Autobahn A14 zwischen Grimma und Klinga - etwa tausend Meter hinter der Raststätte Muldental - Feuerwehren, Polizei und Spezialkräfte auf den Plan sowie das Umweltamt des Landkreises Leipzig.

22.06.2010

Grimma/Döben. „Es gehört schon Mut dazu, sich auf eine Showbühne zu stellen", weiß Sabine Dornblut vom „Freundeskreis Dorf und Schloss Döben" aus eigener Erfahrung.

22.06.2010
Anzeige