Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unesco präsentiert Geopark erstmals als Teil des internationalen Naturerbes

Geologen tagen im Kloster Nimbschen Unesco präsentiert Geopark erstmals als Teil des internationalen Naturerbes

Geologen und Vertreter von Geoparks, Abbauunternehmen und Wirtschaftsvereine tagen vom 28. April bis zum 1. Mai im Kloster Nimbschen. Ihr Thema: „Kultur.Wert.Stein – Verantwortung und Chancen für Geoparks.

Die weltgrößte Mineraliensammlung ist im Schloss Freudenstein in Freiberg zu sehen.

Quelle: DNN

Grimma/Nimbschen. Geologen und Vertreter von Geoparks, Abbauunternehmen und Wirtschaftsvereine tagen vom 28. April bis zum 1. Mai im Kloster Nimbschen bei Grimma zum Thema „Kultur.Wert.Stein – Verantwortung und Chancen für Geoparks“. Die 20. Internationale Jahrestagung GeoTop der Fachsektion GeoTop der Deutschen Geologischen Gesellschaft – Geologische Vereinigung (DGGV) ist zugleich das 40. Treffen des Arbeitskreises Bergbaufolgen der DGGV und steht unter Schirmherrschaft des Sächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Gastgeber ist der Nationale Geopark „Porphyrland. Steinreich in Sachsen“, der mit dem nordwestsächsischen Vulkanitkomplex eine einst sehr explosive geologische Formation umfasst, die sich im Perm vor 290 bis 275 Millionen Jahren herausbildete.

Zu einem außergewöhnlichen Ereignis wird die Tagung durch das Auftreten der Vertreter der Unesco, die den Unesco-Geopark als neue Kategorie der internationalen Naturerbe-Pflege erstmals öffentlich in Deutschland präsentieren. Gäste der Tagung sind zu dieser Frage J. Mc Keever und M. Patzak von der Unesco Division of Ecological and Earth Sciences in Paris. Das bestehende Netzwerk der europäischen Geoparks (EGN), dem bereits sechs deutsche Geoparks, darunter auch der Internationale Geopark „Muskauer Faltenbogen“, in Sachsen, Brandenburg und Polen angehören, wird von K. Rangnes und N. Zouros (European Geoparks Network) in seiner neuen Bedeutung als aktives regionales Netzwerk der Geoparks für ihre globale Vereinigung der Unesco-Geoparks vorgestellt.

Fachvorträge widmen sich der In-Wert-Setzung und dem Schutz der Stein gewordenen Erdgeschichte, der Verantwortung beim Abbau der wertvollen Rohstoffe und der kulturellen und touristischen Bedeutung von Gesteinen. Busexkursionen führen unter anderem zu den Nationalen Geotopen der Region, zum ehemaligen Supervulkan Rochlitzer Berg und den Gletscherschliffen in den Hohburger Bergen, zugleich bedeutendes Abbaugebiet von Quarzporphyr.

Mineralogische Weltreise mit Gerhard Heide

Auf eine mineralogische Weltreise kann man sich in einem öffentlichen Abendvortrag am 28. April, 19.30 Uhr, im Kloster Nimbschen begeben und sich an den kostbaren und farbenfreudigen Funden von allen Kontinenten der Erde erfreuen. Gerhard Heide vom Institut für Mineralogie und Geowissenschaftliche Sammlungen, TU Bergakademie Freiberg, lädt in einem Vortrag in der Kulturscheune ein, neugierige Blicke in die Sammlung und die Bestände der Pohl-Ströher-Mineralienstiftung zu werfen.

Vorgestellt werden die vor wenigen Jahren eröffneten Dauerausstellungen „terra mineralis“ im Schloss Freudenstein und die „Mineralogische Sammlung Deutschlands“ im Krüger-Haus in Freiberg. Im Mittelpunkt steht eine atemberaubende Führung durch die Präsentation dieser einmaligen Mineral-Stufen in den einzelnen Ausstellungsräumen, die in ihrer Anordnung nach Kontinenten wahrhaftig einer Reise um die Welt gleichkommt. Denn die umfangreiche Mineralsammlung von Pohl-Ströher ist nach regionalen Gesichtspunkten geordnet. Dabei hat die Stifterin versucht, möglichst viele bekannte Mineralarten einer Lagerstätte zusammenzutragen und vor allem auch die verschiedensten Erscheinungen eines Minerals an Formen und Farben zu belegen. Sie legte besonderes Augenmerk auf Qualität und ästhetische Ausbildung der Stufen, so dass die Sammlung einen großen Schauwert erlangte. Diese private Kollektion stellt eine hervorragende Ergänzung der Geowissenschaftlichen Sammlungen der Freiberger Alma Mater dar. Gerhard Heide fängt sowohl den Zauber einzelner Stücke als auch die Magie ihrer gelungenen Präsentation ein. Der Vortrag im Rahmen der internationalen geologischen Tagung „Kultur. Wert. Stein – Verantwortung und Chancen der Geoparks“ ist kostenlos und richtet sich an interessierte Laien.

Von ia

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr