Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Unfall bei Böhlen: 37-Jährige aus Wrack gerettet
Region Grimma Unfall bei Böhlen: 37-Jährige aus Wrack gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 19.05.2015
Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 95 bei Böhlen am Montagabend: Die Einsatzkräfte müssen die Verletzten mit schwerem Gerät befreien. Quelle: Mike Koehler

Eine 37-Jährige musste notoperiert werden. Bei ihr wurde ein Alkoholwert im Blut festgestellt.

Gegen 19.15 Uhr ereignete sich der Verkehrsunfall zwischen Großdeuben und der Stadt Böhlen auf der B95. Ein Hyundai und ein Ford Mondeo kollidierten frontal, als die Hyundai-Fahrerin in einer Rechtskurve nach links von der Fahrspur abkam. Wie Uwe Voigt, Sprecher der Polizeidirektion Leipzig weiter erklärte, stieß der Hyundai mit dem im Gegenverkehr befindlichen Golf zusammen, in dem sich der 19-jährige Fahrer und zwei Insassen befanden.

Die Fahrerin des Hyundais wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Kameraden der zu Hilfe gerufenen Feuerwehr befreit werden. Erst nach mehreren Minuten gelang es den Kameraden "mit viel Aufwand" die Fahrerin zu befreien, wie Mike Köhler vom Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Leipzig mitteilte.

Beide Fahrer wurden schwer, die weiteren Insassen des Golf leicht verletzt, wie die Polizeidirektion Leipzig mitteilte. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die 37-Jährige musste operiert werden und befinde sich außer Lebensgefahr, hieß es weiter.

Die Bundesstraße musste in den Abendstunden gesperrt werden. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren von Böhlen, Großdeuben und Zwenkau mit insgesamt sechs Fahrzeugen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.03.2015
Lieb, Thomas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manchmal können kleine Tiere große Projekte ins Wanken bringen. Im Fall der Brandiser Tongrube kommt der unscheinbare Gegner auf krakligen Beinchen daher: Laut ersten Untersuchungen ist nicht ausgeschlossen, dass im geplanten Abbaugebiet der vom Aussterben bedrohte Juchtenkäfer wohnt.

19.05.2015

Der letzte Handwerker hat das Kirchenhaus im Colditzer Schloss soeben verlassen, für die Öffentlichkeit bleibt es jedoch weiter gesperrt. Nach der zweijährigen, rund 1,8 Millionen Euro teuren Sanierung soll die Kapelle am 16. April mit einem Festakt im Rahmen des 70. Jahrestages der Befreiung des Schlosses Colditz eröffnet werden.

19.05.2015

Sie machen sich auf die Socken und jungen Eltern im gesamten Landkreis Leipzig Freude: Dutzende begeistert strickende Seniorinnen sorgen dafür, dass Christin Pannier und Kristin Jarke nicht mit leeren Händen kommen, wenn sie im Auftrag des Jugendamtes in den Familien Neugeborener Begrüßungsbesuche absolvieren.

19.05.2015
Anzeige