Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unfall bei Böhlen: 37-Jährige aus Wrack gerettet

Unfall bei Böhlen: 37-Jährige aus Wrack gerettet

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Montagabend zwischen Böhlen und Großdeuben auf der Bundesstraße 95. Die beiden Fahrer der beteiligten Fahrzeuge wurden dabei verletzt und mussten in die Klinik gebracht werden.

Voriger Artikel
Colditzer Schlosskirche restauriert - so sahen sie zuletzt die Kriegsgefangenen
Nächster Artikel
Naunhof will Geld von Sportlern - Streit läuft jetzt über Anwälte

Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 95 bei Böhlen am Montagabend: Die Einsatzkräfte müssen die Verletzten mit schwerem Gerät befreien.

Quelle: Mike Koehler

Eine 37-Jährige musste notoperiert werden. Bei ihr wurde ein Alkoholwert im Blut festgestellt.

Gegen 19.15 Uhr ereignete sich der Verkehrsunfall zwischen Großdeuben und der Stadt Böhlen auf der B95. Ein Hyundai und ein Ford Mondeo kollidierten frontal, als die Hyundai-Fahrerin in einer Rechtskurve nach links von der Fahrspur abkam. Wie Uwe Voigt, Sprecher der Polizeidirektion Leipzig weiter erklärte, stieß der Hyundai mit dem im Gegenverkehr befindlichen Golf zusammen, in dem sich der 19-jährige Fahrer und zwei Insassen befanden.

Die Fahrerin des Hyundais wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Kameraden der zu Hilfe gerufenen Feuerwehr befreit werden. Erst nach mehreren Minuten gelang es den Kameraden "mit viel Aufwand" die Fahrerin zu befreien, wie Mike Köhler vom Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Leipzig mitteilte.

Beide Fahrer wurden schwer, die weiteren Insassen des Golf leicht verletzt, wie die Polizeidirektion Leipzig mitteilte. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die 37-Jährige musste operiert werden und befinde sich außer Lebensgefahr, hieß es weiter.

Die Bundesstraße musste in den Abendstunden gesperrt werden. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren von Böhlen, Großdeuben und Zwenkau mit insgesamt sechs Fahrzeugen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.03.2015
Lieb, Thomas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.11.2017 - 19:51 Uhr

Mit einigen Glanzparaden sorgte HFC -Torwart Frenzel dafür, dass ein Tor seines Kapitäns Schwibs gegen Krostitz zum Sieg reichte!

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr