Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unternehmerin in Grimma: 16 156 Euro für den Wiederaufbau

Unternehmerin in Grimma: 16 156 Euro für den Wiederaufbau

"Ich halte mein Versprechen und mache weiter", sagte die 58-Jährige. Mit dem Auflauf vor dem kleinen Laden in der Grimmaer Altstadt war die zierliche Unternehmerin sichtlich überfordert.

Voriger Artikel
Unfallschwerpunkt Colditz: "Ich sehe dort immer noch Pascal"
Nächster Artikel
Naunhof will Regeln für Reiter

Geld für den Wiederaufbau: Fritz Jäckel, Chef des Wiederaufbaustabes Sachsens, übergibt im Beisein von Oberbürgermeister Matthias Berger (links) und CDU-Landtagsabgeordneten Svend-Gunnar Kirmes (rechts) den ersten Zuwendungsbescheid für Fluthilfe an die Grimmaer Unternehmerin Heidi Fix.

Quelle: Andreas Röse

t. Als die Limousine von Fritz Jäckel, Chef des Wiederaufbaustabes in der Sächsischen Staatskanzlei, vor ihrem Interimsgeschäft parkte, schien sie sichtlich nervös. Als er die Summe des Bescheides nannte, nickt sie zufrieden. "Die Zahlen habe ich nicht parat", sagte Fix. Aber Jäckel versicherte, dass ihr Mann vor wenigen Tagen zugestimmt habe. "Das passt zum Vorhaben", sagte Jäckel.

Wie die meisten der rund 300 Gewerbetreibenden in der Grimmaer Altstadt ist die aus Nordrhein-Westfalen stammende Geschäftsfrau durch das Muldehochwasser schwer getroffen worden. Ein Teil der Ware und auch die Einrichtung des 70 Quadratmeter großen Ladens seien zerstört worden, so die Modehändlerin. Im August eröffnete sie einen Ausweichverkauf ganz in der Nähe ihres Stammgeschäftes. Außer Stammkundschaft verirren sich jedoch nur wenige Leute derzeit in die Innenstadt. "Leipziger und Dresdner tun sich Grimma im Moment nicht an", sagte Fix. Das mache sie traurig.

Ein Vierteljahr nach dem Junihochwasser beginnt die für den Freistaat tätige Sächsische Aufbaubank in diesen Tagen mit der Auszahlung der Fluthilfe. "Wir sind froh, dass es jetzt auch für Unternehmen anläuft", sagte Jäckel. Kritik wegen der Diskrepanz am Versprechen der Landesregierung zu unbürokratischer Hilfe und der schleppenden Auszahlung weist Jäckel zurück. "Wir wollen den Wiederaufbau da, wo es möglich ist, vereinfachen", sagte er. Aber jeder Euro müsse ordnungsgemäß abgerechnet werden. "Wir sind im Gegensatz zur Flut 2002 unglaublich schnell", versicherte Jäckel.

Obwohl sich Bund und Länder auf eine 80-prozentige Förderung des Wiederaufbaus verständigt haben, zögern viele Grimmaer Unternehmer, das Angebot anzunehmen. "Ich werde kein Geld investieren ohne eine Versicherung", sagte Peter Eibeck, Inhaber eines Eiscafés nahe der Mulde. Gemeinsam mit Betroffenen der Interessen- gemeinschaft Flutopfer 2013 habe er einen Brief an Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) geschrieben. Bislang hätten die Grimmaer noch keine Antwort. "Das Geld allein ist es nicht", gab Eibeck gestern zu bedenken. Die Gewerbetreibenden bräuchten dringend Sicherheit - durch Versicherungen und durch die konzipierte Hochwasserschutzmauer. Birgit Schöppenthau

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.09.2013

Schöppenthau, Birgit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr