Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Update: Feuer im Husarenhof Grimma – Polizei geht jetzt von Brandstiftung aus
Region Grimma Update: Feuer im Husarenhof Grimma – Polizei geht jetzt von Brandstiftung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 01.09.2016
Verkohlte Wände: Der Aufgang zum Dachgeschoss im zerstören Hotel „Husarenhof“ in Grimma  Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Grimma

 Nun also doch: Die Ermittler gehen nach dem Großbrand im Hotel „Husarenhof“ in Grimma inzwischen von Brandstiftung aus. Das bestätigte die Polizeidirektion Leipzig gestern gegenüber lvz.de. Bei dem Feuerdrama am Dienstag Abend war das komplette Dachgeschoss ausgebrannt. Die Spuren der Löscharbeiten sind auch noch in den Hotelzimmern der zweiten Etage sichtbar. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Der Schaden liegt im oberen sechsstelligen Bereich.

Das Traditionshaus Husarenhof in Grimma (Landkreis Leipzig) war am Dienstag Abend binnen kurzer Zeit lichterloh in Flammen aufgegangen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grimma wurden 21 Uhr gerufen und waren schnell vor Ort, da sich deren Gerätehaus in der Nähe befindet. Die Feuerwehr brachte sich mit einem Großaufgebot an Löschtechnik in Stellung und bekam von der Wurzener Feuerwehr mit einer zweiten Drehleiter Verstärkung. Aufregung herrschte zwischendurch, da eine Person in einem der oberen Zimmer vermisst wurde. Diese tauchte jedoch wieder auf. Die Bediensteten des Hotels sowie neun Gäste konnten sich selbst in Sicherheit bringen.

Von Frank Schmidt / Olaf Majer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Jahr hat sie sich eingefuchst. In den Stadtratssitzungen wirkt sie durch ihre unaufgeregte sachliche Art kompetent; die Abgeordneten zeigen ihr gegenüber Respekt. Angela Rößner ist seit dem 1. September vergangenen Jahres die neue Bauamtsleiterin von Colditz und weiß genau, was sie will.

01.09.2016

Mit 95,7 Prozent haben die Beschäftigten der Stadt Naunhof für unbefristete Arbeitskampfmaßnahmen gestimmt. Das ergab die Auszählung der Urabstimmung am Mittwoch. Die Ausweitung der Streiks gehe allein auf das Konto der Arbeitgeberseite mit ihrer Blockadehaltung“, sagte Willi Russ, Zweiter Vorsitzender und Fachvorstand Tarifpolitik des Deutschen Beamtenbundes.

31.08.2016

Das Programm steht, am Wochenende kann das mittlerweile 26. Naunhofer Kartoffelfest über die Bühne gehen. Die Naunhofer KulturWerkStadt verspricht viele besondere Höhepunkte, die begeistern werden. Für alle Generationen sei etwas dabei.

31.08.2016
Anzeige