Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ventil-Wegnahme: Grimmas Stadtchef stellt sich hinter Polizei

Fremdenfeindlichkeit? Ventil-Wegnahme: Grimmas Stadtchef stellt sich hinter Polizei

Eine interne Prüfung eines womöglich fremdenfeindlichen Vorfalls im Polizeirevier Grimma dauert an. Dienstrechtliche Maßnahmen, die Polizeipräsident Bernd Merbitz angekündigt hatte, seien eingeleitet worden. Das sei aber intern. Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger stärkt indes den Polizeibeamten den Rücken.

Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger ergreift für die Polizeibeamten Partei. (Archivfoto)

Quelle: Leipzig report

Grimma. Die interne Prüfung eines womöglich fremdenfeindlichen Vorfalls im Polizeirevier Grimma dauert an. Uwe Voigt, Pressesprecher der übergeordneten Polizeidirektion Leipzig, bestätigte zunächst den Vorfall. Das Nachrichtenmagazin Focus hatte am Wochenende gemeldet, dass einem 17-jährigen syrischen Asylbewerber im Zuge einer Polizeikontrolle die Luft vom Fahrrad gelassen worden war und die Beamten die Ventile eingezogen hatten. Damit sollte die Weiterfahrt des uneinsichtigen Jugendlichen verhindert werden, weil sich das Fahrrad nicht in einem verkehrstauglichen Zustand befand. „Allerdings“, so Voigt weiter, „ist das die Sichtweise des 17-Jährigen. Dazu müssen die Beamten noch gehört werden. Das ist ihr gutes Recht.“ Dienstrechtliche Maßnahmen, die Polizeipräsident Bernd Merbitz laut Focus angekündigt hatte, seien eingeleitet worden. Das sei aber intern. Ein Ergebnis könne erst nach dem Abschluss der Prüfung mitgeteilt werden.

Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) stärkt indes den Polizeibeamten den Rücken. „Was daran fremdenfeindlich sein soll, erschließt sich mir nicht“, machte er sich Luft. „Ich halte das Verhalten unserer Grimmaer Polizei, die ich als sehr korrekt und bemüht kenne, für absolut richtig, und dass diese Vorgehensweise unabhängig von der Herkunft eine pragmatische Maßnahme darstellt, liegt auch im Interesse der Sicherheit des Betroffenen“, meinte er.

Von Leipzigs Polizeipräsident Merbitz hätte er sich erhofft, dass er sich, statt „seine Kollegen in die Pfanne zu hauen, hinter die Polizei stellt“. Gleichzeitig rief der Oberbürgermeister zur Vernunft auf: „Wir sollten in den sicher nicht einfachen politischen Zeiten alle aufpassen, dass vor lauter Hysterie nicht unnötigerweise noch mehr politischer Schaden beziehungsweise politische Unruhe entsteht.“

Von okz/cb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

28.04.2017 - 10:59 Uhr

Spannende Spiele in der Kreisoberliga: Frohburg will bei Schlusslicht Großsteinberg punkten, Fortuna Neukirchen den Spitzenreiter SV Naunhof ärgern.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr