Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Veranstaltungen in Grimma: Bus-Zeiten reichen Senioren nicht aus
Region Grimma Veranstaltungen in Grimma: Bus-Zeiten reichen Senioren nicht aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.09.2016
Der ÖPNV fährt mehrmals am Tag die Ortschaften von Grimma an. (Symbolfoto) Quelle: Kempner
Anzeige
Grimma

Wie kommt man von Grimma-Süd in die Ortsteile von Grimma, wenn man keinen fahrbaren Untersatz hat oder aus gesundheitlichen Gründen kein Fahrzeug mehr führen kann? Diese Frage bewegt nicht nur den 63-jährigen Hans-Jürgen Scholz aus der Stecknadelallee, sondern viele Senioren seines Wohngebietes. Speziell ging es dem Leser um die Veranstaltungen in Kössern und Förstgen. Die Leipziger Volkszeitung hakte dazu bei Regional Bus Leipzig nach.

„Herr Scholz – und natürlich auch alle weiteren Nutzer haben mehrere Möglichkeiten, Kössern von Grimma aus mit dem ÖPNV zu erreichen“, erklärte auf Anfrage Thomas Fröhner, Leiter Organisation des Regional Bus Leipzig. Zum einen kann die Linie 619 in Richtung Colditz mit Umstieg in Großbothen in die Linie 618 (Richtung Zschetzsch) genutzt werden, zum anderen steht auch die Linie 632 (Grimma – Kössern – Großbothen) zur Verfügung. Die Ortschaft Kössern wird dabei direkt durchfahren. „Es werden mehrere Haltestellen im Ort bedient, und es gibt keine großen Laufwege von beziehungsweise zur Haltestelle in Kössern“, teilte Thomas Fröhner weiter mit. Die erstgenannte Verbindung ist jedoch keine Direktverbindung. Für die Wege in Grimma zum Erreichen der entsprechenden Haltestellen kann unter anderem auch der Grimmaer Stadtverkehr der Regionalbus Leipzig GmbH genutzt werden. Außerdem steht auch die Linie 628 zur Verfügung, die die Ortschaft Kössern bedient. „Einem Besuch in Kössern steht also nichts im Wege“, meinte er. Allerdings schränkte er ein, dass die Fahrzeiten der Busse nicht zwingend zu den Veranstaltungsterminen und -zeiten passen könnten und er empfahl daher, sich vor Fahrtantritt zu informieren. Hierfür stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: ein Anruf bei Regionalbus Leipzig GmbH unter Telefonnummer 03425/898989, die Fahrplanauskunft aus www.regionalbusleipzig.de oder www.mdv.de oder das gültige Fahrplanbuch für das Muldental.

Recherchen unserer Zeitung ergaben jedoch, dass man zu vielen Terminen des Jagdhauses Kössern zwar von Grimma aus nach Kössern kommt, aber nicht wieder zurück. Deshalb fragte die LVZ nach, ob für den Regional Bus Leipzig eine Kooperation mit Veranstaltern denkbar wäre, um Kleinbusse einzusetzen. Das sei laut Fröhner grundsätzlich möglich. Das wäre dann aber nicht mehr mit dem Linienverkehr zu realisieren, sondern mit Gelegenheitsverkehr. „In der Praxis würde das bedeuten, dass der Veranstalter bei uns ein Angebot erfragt und die Leistung bezahlen muss“, sagte Fröhner. „Dieses Angebot von Regional Bus Leipzig haben wir noch nicht in Anspruch genommen“, sagte Ute Wächtler vom Jagdhaus Kössern. „Bei Anfragen helfen wir jedoch unseren Konzertgästen, in dem wir sie beispielsweise vom Bahnhof Großbothen abholen oder versuchen, Fahrgemeinschaften zu organisieren, da wir viele Stammbesucher haben“, ergänzte Ute Wächtler. „Wir wollen als Verein, dass die Konzertbesucher sich wohl in unserem Haus fühlen“, sagte sie.

Von Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Grimma Freizeitvergnügen mit Farbpatronen - Paintballer haben Macherner Tresenwald-Areal im Visier

Am Rande des Macherner Tresenwaldes soll nach den Plänen eines privaten Investors eine Paintball-Anlage errichtet werden. Im Visier ist dafür das Gelände der ehemaligen Vermittlungsstelle der Deutschen Post.

30.09.2016

Die Leipziger Kriminalpolizei ermittelt nach einem Diebstahl in Grimma. Wie die Behörde mitteilte, war bereits in der Nacht zum Samstag das Namensschild der Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz (Die Linke), welches am Eingang ihres Bürgerbüros in Grimma angebracht war, gestohlen worden.

26.09.2016

Ein Naturlehrpfad wurde jetzt in Großbothen eingeweiht. Große Einsatzbereitschaft zeigte dabei der Förderverein der Schule, des Hortes und der Kindertagesstätte. Die Tschira-Stiftung griff den Verein materiell unter die Arme.

27.09.2016
Anzeige