Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Vernebelter Einbruch in Grimma
Region Grimma Vernebelter Einbruch in Grimma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 19.05.2010
Anzeige

.

Gegen 20.45 Uhr wurde starke Rauchentwicklung im EP Fachmarkt „Televis Electronic GmbH" gegenüber dem PEP-Einkaufsmarkt an den Gerichtswiesen gemeldet. Das ließ zunächst einen Gebäudebrand vermuten, sagte Ortswehrleiter Thomas Knoblich. Folglich wurde alles für einen ersten Löschangriff vorbereitet, allerdings sofort wieder abgebrochen. Es stellte sich nämlich heraus, dass unbekannte Täter mit Betonpflastersteinen die Glasscheiben in einem der drei Schaufenster sowie die der Kundeneingangstür zertrümmert hatten.

Damit wurde eine Alarmanlage aktiviert, die jedoch mit einer Nebelmaschine gekoppelt war. Mit dieser ungewöhnlichen Abschreckung wurde den Einbrechern gehörig ein Schnippchen geschlagen. Der rasch austretende Nebel nahm ihnen vermutlich die Sicht, so dass sie ihre eigene Hand vor den Augen nicht mehr sehen konnten und sich deshalb ihre Beute nur auf ein Plasmafernsehgerät aus dem Schaufenster beschränkte. Der angerichtete Sachschaden an der Fensterfront schlägt da deutlich höher zu Buche. Dieser beträgt laut Geschäftsführer rund 6000 Euro.

Den Geschäftsinhabern und der Polizei bleibt aber die Hoffnung, dass die Einbrecher bei ihrer Tat eine gute Miene zum bösen Spiel gemacht haben. Eine Videoanlage, auf welche die dennoch dreisten Täter gar mit einem deutlich sichtbaren Hinweisschild an der Eingangstür hingewiesen wurden, hat den Einbruch aufgezeichnet. Mit der Auswertung der Bilder, über die vorerst keine Ergebnisse bekannt geworden sind, begann man noch unmittelbar nach der Tat.

Soviel scheint aber klar zu sein. Der Bruch war sicher nicht nur für einen Täter alleine konzipiert. Immerhin wurden mindestens vier quaderartige und rund sieben Kilo schwere Betonsteine zum Einschlagen der Glasscheiben verwendet, die zudem offenbar extra für die Tat mitgebracht wurden. Drei davon landeten im Kundenraum, ein weiterer lag noch vor dem Schaufenster. Über das Tatmuster konnten selbst die Kameraden der Feuerwehr nur mit dem Kopf schütteln. Allerdings staunten sie gleichzeitig über die „geniale Nebel-Alarmanlage", die, so war zu vernehmen, immer öfter zum Einsatz komme. Einbrecher seien also gewarnt, sagte Thomas Knoblich.

Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Albrechtshain. Die Adventure GbR Leipzig, die am Albrechtshainer See seit 2007 den Kletterwald betreibt, ist jetzt auch Betreiber des Campingplatzes am See.

19.05.2010

[image:php2a3518dd80201005181433.jpg]
Grimma/Weingarten. Anlässlich des zwanzigjährigen Jubiläums der Partnerschaft zwischen dem oberschwäbischen Weingarten und Grimma weilte jetzt eine Delegation der Muldestadt unter Leitung von Oberbürgermeister Matthias Berger in Weingarten (die LVZ informierte).

19.05.2010

Grimma. Drei große Baustellen – die Hochwasserschutzanlage, die Pöppelmannbrücke und das Schloss – prägen derzeit das Bild von Grimma. Für die Grimmaer und Besucher der Stadt offensichtlich, jedoch nicht unbedingt nachvollziehbar, welche Arbeiten wo und wann durchgeführt werden.

18.05.2010
Anzeige