Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Verschwundene 13-Jährige: Polizei geht ersten Hinweisen nach
Region Grimma Verschwundene 13-Jährige: Polizei geht ersten Hinweisen nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 18.02.2016
Gilt als vermisst: die 13-jährige Sarah Hannah.  Quelle: Foto: Polizei
Anzeige
Erlau/Grimma

 Am Tag zwölf des Verschwindens der 13-jährigen Sarah Hannah* prüft die Polizei die ersten Hinweise. „Ein, zwei Informationen sind eingegangen, denen wir nun nachgehen werden“, hat Doreen Göhler, Sprecherin der zuständigen Polizeidirektion Chemnitz, am Dienstag mitgeteilt. Eine konkrete Spur gebe es aber noch nicht. Am Montag war die Polizei mit der Vermisstenmeldung an die Öffentlichkeit gegangen.

Wie dabei informiert wurde, war das zierliche Mädchen bereits am 5. Februar nach einem Streit mit ihren Mitbewohnern aus ihrer Wohngruppe im Erlauer Ortsteil Beerwalde (bei Rochlitz) geflüchtet. Die 13-Jährige sei womöglich im Raum Grimma untergetaucht, vermuten die Beamten. „Da hat sie früher gewohnt, hat Kontakte. Freunde leben noch dort“, so Göhler.

Von Zeit zu Zeit sei die Ausreißerin Hals über Kopf schon des Öfteren aus der Wohngruppe getürmt. Auch da hatten ihre besorgten Betreuer die Polizei informiert. „Sie ist nicht das erste Mal verschwunden, das Mädchen war einige Male schon weg“, bestätigt Göhler. „Sie ist dann aber wieder von selbst zurückgekehrt.“ Auch diesmal hoffen die Beamten, dass der Ausflug der 13-Jährigen glimpflich endet. Es gebe keine Anhaltspunkte für eine Straftat, so Göhler.

In der heilpädogischen Wohngruppe in Beerwalde sind Kinder und Jugendliche untergebracht, die teils aus zerrütteten Familien stammen, in denen die Eltern mit der Erziehung überfordert sind. Es kommen aber auch Mädchen und Jungen, die mit ihrer Situation unzufrieden sind und sich selbst neue Wege erarbeiten wollen, heißt es auf der Internetseite der Wohngruppe. Zum familiären Hintergrund der 13-Jährigen gibt es keine Angaben.

Sicher ist: Bei ihrem Verschwinden trug Sarah Hannah eine rote Jacke mit Kapuze, eine weinrote Hose und rote Stoffschuhe. Sie ist circa 1,60 Meter groß, von schlanker Gestalt, hat lange, dunkelblonde Haare und grau-blaue Augen.

Die Polizei sucht weiter nach Hinweisen zum Verschwinden des Mädchens und fragt: Wer hat Sarah Hannah seit dem 5. Februar gesehen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Chemnitz unter der Telefonnummer 0371/3 87 49 58 08 sowie jede andere Dienststelle entgegen.

*Hinweis: Hannah ist der zweite Vorname, der Familienname ist nicht zur Veröffentlichung freigegeben.

Von bw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erste Projektideen existieren für das integrierte Handlungskonzept von Colditz. Im Stadtrat gab Marie-Luise Rieger, geschäftsführende Gesellschafterin der Leipziger Zarof GmbH, einen Überblick über den Arbeitsstand. Demnach wird das Konzept bis Ende März stehen.

16.02.2016

Am Sonntag hatte sich Grimma ein schwerer Unfall ereignet, bei dem zwei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, musste die Unfallverursacherin ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 8000 Euro.

16.02.2016

Ein unbekannter Einbrecher hat am Wochenende eine Physiotherapie im Grimmaer Ortsteil Großbardau verwüstet und dabei einen Schaden von rund 10.000 Euro angerichtet. Gestohlen hatte er Bargeld in etwa dreistelliger Höhe.

16.02.2016
Anzeige